Bundesliga

"Ich war unzufrieden": Yunus Malli wechselt zu Union Berlin

Wolfsburger kommt auf Leihbasis bis Saisonende

"Ich war unzufrieden": Yunus Malli wechselt zu Union Berlin

Yunus Malli

Erhofft sich bei Union mehr Einsatzzeiten: Mittelfeldspieler Yunus Malli wechselt von Wolfsburg zu den Berlinern. imago images

"Ich bin glücklich, dass der Wechsel zum 1. FC Union Berlin geklappt hat und freue mich auf die kommenden Aufgaben. Union hat eine starke Hinrunde gespielt, jetzt liegt es an uns als Mannschaft, diesen Weg weiterzugehen und gemeinsam mit allen Unionern die Klasse zu halten. In der ersten Halbserie der Saison war ich persönlich mit meinen Einsatzzeiten unzufrieden, deshalb möchte ich nun endlich wieder regelmäßig auf dem Platz stehen und meinen Beitrag zum erfolgreichen Abschneiden leisten", erklärt Yunus Malli seinen Wechsel zu Union und fügt hinzu: "Ich möchte mich bei allen Verantwortlichen, die sich in den letzten Tagen sehr bemüht haben, bedanken."

Die Eisernen aus Köpenick erhoffen sich mit dem Transfer ihre spielerischen Qualitäten zu erhöhen. "Mit Yunus Malli haben wir einen Spieler für uns gewinnen können, der das Team durch seine individuellen Qualitäten bereichern und uns als Mannschaft noch besser machen kann. Er ist in der Offensive flexibel einsetzbar, verfügt über große Erfahrung in der Bundesliga und soll unserem Angriffsspiel eine größere Kreativität und Variabilität geben. Wir freuen uns sehr, dass sich Yunus trotz vieler weiterer Optionen für uns entschieden hat und danken auch dem VfL Wolfsburg für die Möglichkeit, den Spieler auszuleihen", zeigte sich Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, zufrieden.

Spielersteckbrief Malli

Malli Yunus

Bundesliga - 18. Spieltag
VfL Wolfsburg - Termine
1. FC Union Berlin - Termine
Trainersteckbrief Fischer

Fischer Urs

Der Leihvertrag zwischen Union und Wolfsburg endet am 30. Juni 2020, eine Kaufoption ist nicht enthalten. Malli wird bei den Eisernen mit der Rückennummer 18 auflaufen und steht Trainer Urs Fischer ab sofort zur Verfügung.

Schon am Sonntag soll Malli im Testspiel gegen den FC St. Gallen erstmals für seinen neuen Arbeitgeber vor heimischen Publikum auflaufen. Beim Bundesligaspiel in Leipzig am Samstag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker) dürfte er im Kader der Eisernen auftauchen.

Malli war im Januar 2017 vom 1. FSV Mainz 05 zu den Wolfsburgern gewechselt. In 81 Pflichtspielen für die Niedersachsen stand Malli auf dem Platz und erzielte dabei acht Treffer. In der laufenden Saison kam der 25-fache türkische Nationalspieler unter dem neuen Trainer Oliver Glasner lediglich noch in zwei Europa-League-Partien des VfL zum Einsatz.

bst

Alle Winter-Neuzugänge der Bundesligisten