Bundesliga

Hertha: Präsident vom Bund Deutscher Fußball-Lehrer über Klinsmann

Präsident vom Bund Deutscher Fußball-Lehrer äußert sich

"Gibt die DFL Klinsmann Zeit bis Saisonende, um 60 Stunden nachzureichen?"

Hertha-Coach Jürgen Klinsmann

Wartet auf eine Antwort: Hertha-Coach Jürgen Klinsmann. imago images

"Dass Klinsmann keine Fortbildungen beim Bund Deutscher Fußballlehrer gemacht hat, ist amtlich", sagt Hangartner dem kicker. "Die entscheidende Frage wird sein, wie streng der DFB bei der Beurteilung von Fortbildungen aus Mexiko oder Brasilien vorgeht."

Nach Informationen der "Bild" war die Lizenz des Trainers von Hertha BSC nur bis zum 31.12.2012 gültig, damit wäre sie seit sieben Jahren abgelaufen. Für eine Verlängerung müssen alle drei Jahre 20 Stunden Fortbildung nachgewiesen werden. "Nun liegt es am DFB, zu entscheiden, ob die Fortbildungen, die er, wie er angibt, in Mexiko oder Brasilien gemacht hat, anerkannt werden", erläutert Hangartner. "Bei Fortbildungen innerhalb Europas ist das Prozedere geregelt. Absolviert sie ein Fußballlehrer beispielsweise in der Schweiz, werden sie anerkannt. In Ländern außerhalb der UEFA lässt sich der DFB die Unterlagen und Inhalte zuschicken und entscheidet dann, ob sie anerkannt werden."

Es wird demnach darauf ankommen, ob der DFB die Unterlagen akzeptiert. Tut er es nicht, muss letztlich die DFL entscheiden, ob Klinsmann weiterhin das Traineramt ausüben darf. "Sollte der DFB die Fortbildungen nicht anerkennen, ist die Frage, wie konsequent die DFL handelt. 60 Stunden sind schon eine Menge und nicht durch die Teilnahme an einer einzigen Trainertagung einfach erledigt", sagt Hangartner. "Gibt sie Klinsmann Zeit bis Ende der Saison, um 60 Stunden nachzureichen? Oder darf er fortan nicht mehr auf der Bank sitzen?"

60 Stunden bis zum Ende dieser Saison nachzuweisen, wäre jedenfalls sehr zeitaufwändig. Da nur noch im März eine DFB-Elitetrainertagung stattfindet, die aber nur maximal zehn Einheiten abdecken würde, müsste Klinsmann an mehreren regionalen Tagungen teilnehmen. Auf die Schnelle dürfte das Thema bei einer etwaigen Ablehnung der Fortbildungen aus Mexiko oder Brasilien also nicht erledigt sein.

kon

Spektakel und Bayern-Stürze: So liefen die letzten Auftaktpartien des Kalenderjahres