Bundesliga

Gueye, Rumpf und Co.: Ruhe um Paderborns Wechselkandidaten

Paderborn: Braunschweig buhlt um Ritter

Ruhe um die Wechselkandidaten Gueye, Rumpf und Co.

An Babacar Gueye zeigte sich der VfL Osnabrück interessiert.

An Babacar Gueye zeigte sich der VfL Osnabrück interessiert. imago images

Dieser Mann war fast vier Jahre eher dran als die meisten seiner jetzigen Paderborner Kollegen: Während viele aus dem aktuellen Kader des Aufsteigers ihre Bundesliga-Premiere am 17. August 2019 in Leverkusen feierten, erlebte Marcel Hilßner die Feuertaufe im Oberhaus bereits am 26. September 2015 - gegen denselben Gegner. Bei der 0:3-Heimniederlage gegen Bayer 04 wechselte Bremens damaliger Trainer Viktor Skripnik nach 56 Minuten Offensivmann Levin Öztunali aus und brachte das junge Werder-Talent Hilßner.

Der Premiere gegen Leverkusen folgte für Hilßner später bis heute kein weiterer Erstliga-Einsatz, auch zum bevorstehenden Rückrundenauftakt wird es dabei bleiben. Der inzwischen 24-Jährige, über Dynamo Dresden und Hansa Rostock im Sommer in Paderborn gelandet, spielt in den Überlegungen von Trainer Steffen Baumgart keine Rolle. Zehnmal lief er stattdessen in der Oberliga Westfalen für die U 23 des Klubs auf, drei Tore gelangen ihm dabei.

Für einige war der Sprung in die Eliteklasse zu groß

Hilßner oder auch der Ex-Uerdinger Johannes Dörfler wurden von den Ostwestfalen einst 2019 in einer Phase verpflichtet, in denen für den Klub eher mit einem weiteren Jahr in der 2. Liga zu rechnen war. Nach dem Überraschungsaufstieg erwies sich der Sprung bis in die höchste Klasse zu groß. Das Duo soll nun anderswo Spielpraxis in der 2. oder 3. Liga sammeln, tut sich aber mit einem (zumindest vorübergehenden) Abschied schwer. Überhaupt herrscht - abgesehen vom in dieser Woche vollzogenen Transfer von Cauly Oliveira Souza zum bulgarischen Tabellenführer Rasgrad - Ruhe an der Wechselfront, wie Sport-Geschäftsführer Martin Przondziono bestätigt.

Weitere Kandidaten, die der SCP ziehen lassen würde, gibt es durchaus: An Stürmer Babacar Gueye zeigte sich der VfL Osnabrück interessiert. Doch der Zweitligist flog zunächst ohne den Senegalesen ins Trainingslager nach Belek. West-Regionalligist Rot-Weiss Essen testete Verteidiger Jan-Luca Rumpf in den vergangenen Tagen, konnte sich aber bislang nicht zu einer Übernahme des 20-Jährigen durchringen. Drittligist Eintracht Braunschweig buhlt um die Dienste von Mittelfeldspieler Marlon Ritter, doch der lange verletzte 25-Jährige zögert offenbar bislang. Keine Interessenten wurden derweil zum jetzigen Stand für Rifet Kapic (ebenfalls Mittelfeld) vorstellig. Auch dem Bosnier würde Paderborn keine Steine in den Weg legen.

Michael Richter

Alle Winter-Neuzugänge der Bundesligisten