3. Liga

Valmir Sulejmani von Waldhof Mannheim: Zurückgekommen, um zu bleiben

Mannheims Angreifer nach Verletzung wieder auf dem Feld

Sulejmani: Zurückgekommen, um zu bleiben

Kevin Koffi, Valmir Sulejmani

Will seine Teamkollegen bald wieder auf dem Platz herzen: Mannheims Stürmer Valmir Sulejmani (re.). imago images

Sechs Tore in acht Pflichtspielen hatte Sulejmani beigesteuert, bis er sich im Derby beim 1. FC Kaiserslautern am 1. September einen Syndesmoseriss zuzog. Seitdem musste Waldhof auf den Angreifer verzichten und vermisste ihn trotz des sportlichen Erfolgs schmerzlich. Trotz seiner langen Ausfallzeit hat bislang kein Spieler im Mannheimer Kader mehr Tore erzielt als Sulejmani.

Im Trainingslager im türkischen Side stand Sulejmani nun erstmals wieder auf dem Platz: Gegen Sivasspor reichte es zu einem Kurzeinsatz, zuletzt gegen den Chemnitzer FC schon zu einer kompletten Hälfte. Ob der Mittelstürmer zum Rückrundenauftakt beim SV Meppen am 25. Januar (14 Uhr) gleich wieder auf dem Feld steht, ist allerdings noch nicht sicher. Zunächst muss er wieder bei 100 Prozent sein und sich gegen Mounir Bouziane und Kevin Koffi seinen Stammplatz zurückerobern.

Spielersteckbrief Va. Sulejmani

Sulejmani Valmir

Keine Zweifel lässt Sulejmani selbst hingegen daran, dass er seinem Trainer Bernhard Trares für die Rückrunde zur Verfügung steht. "Das steht außer Frage", sagte der umworbene Angreifer zuletzt dem "Mannheimer Morgen" und erteilte damit Gerüchten um einen möglichen Winterwechsel eine Absage - zurückgekommen, um zu bleiben. Sollte der Tabellendritte sich im Aufstiegsrennen halten können, könnte ein fitter Sulejmani zum X-Faktor für den bislang so erfolgreichen Aufsteiger werden.

Noch zwölf Spiele fehlen: Option in Sulejmanis Vertrag könnte greifen

Wie schnell Sulejmani wieder auf dem Platz steht, könnte aber auch aus einem anderen Grund relevant werden. Der Vertrag des 23-Jährigen läuft am Saisonende aus, Waldhof könnte das Arbeitspapier aber per Option um ein Jahr verlängern, wenn Sulejmani in dieser Saison auf 20 Pflichtspiele kommt. Aktuell steht der kosovarische Nationalspieler bei acht Einsätzen, 18 Spiele stehen in der laufenden Saison für Mannheim noch aus.

mib/mwi