2. Bundesliga

VfL Bochums Trainer Thomas Reis fordert mehr Leidenschaft

VfL will sich in der Rest-Rückrunde in allen Bereichen verbessern

Bochums Trainer Reis fordert mehr Leidenschaft

Thomas Reis

Bochums Trainer Thomas Reis fordert Verbesserungen "in allen Bereichen". imago images

Reis übernahm den Revierklub nach dem 5. Spieltag. Damals hatte der noch sieglose VfL zwei Punkte gesammelt und stand auf einem direkten Abstiegsplatz (17.). "Positiv ist, dass wir den Abstiegsplatz verlassen haben und nun über dem Strich stehen", zog Reis im kicker-Interview Bilanz. "Wir müssen nichts aufholen, sondern wir haben etwas zu verteidigen. Das sollte Ansporn genug sein."

Für die Rest-Rückrunde hat Bochums Trainer eine klare Mission: "Wir wollen möglichst zügig weitere Konkurrenten hinter uns lassen, auch wenn das schwer ist in dieser ausgeglichenen Liga. Das große Ziel ist es es nach wie vor, drei Mannschaften hinter uns zu lassen. Auf jeden Fall haben wir es in der eigenen Hand."

Handlungsbedarf in beide Richtungen

Um Rang 14 zu verteidigen, möchte Reis sein Team "in allen Bereichen" verbessern. Angefangen bei der Defensive: "Für die vielen Gegentore (34, d. Red) ist nicht ausschließlich der Abwehrblock verantwortlich, sondern dieses Thema betrifft das gesamte Team. Wir müssen insgesamt kompakter auftreten und die Zweikämpfe selbstbewusster gestalten. Das Gesamtpaket beinhaltet natürlich mehr Bereitschaft zur Verteidigung."

Auch im Offensivspiel sieht der Coach noch Steigerungspotenzial. "Ich fordere von meiner Mannschaft, dass sie mehr agiert als reagiert. Wir wollen aktiver werden, müssen vor dem Tor noch kaltschnäuziger werden und im Spiel mit dem Ball die Gegner vor Aufgaben stellen. Vielleicht werden wir auch mit einer anderen Grundordnung auflaufen."

Es geht um Leidenschaft und Einsatz. Das muss ich von jedem Spieler erwarten können.

VfL-Trainer Thomas Reis

Grundvoraussetzung für taktische Veränderungen aber sei die Bereitschaft eines jeden Akteurs: "Es geht um Leidenschaft und Einsatz", so Reis. "Das muss ich von jedem Spieler erwarten können."

Das komplette Interview mit Bochums Trainer Thomas Reis lesen Sie im aktuellen kicker (Montagausgabe).

cru/uk