2. Bundesliga

SV Sandhausen könnte im Sturm nachlegen

Schnelles Wiedersehen mit Müller

SV Sandhausen könnte im Sturm nachlegen

Sandhausens Stürmer Aziz Bouhaddouz und Kevin Behrens beim Torjubel.

Konkurrenzlos im SVS-Sturm: Sandhausens Aziz Bouhaddouz (l.) und Kevin Behrens. imago images

Mit Aziz Bouhaddouz und Kevin Behrens stehen nur zwei gelernte Mittelstürmer im Sandhäuser Kader. Auf das Duo war bislang voll Verlass: Bouhaddouz (kicker-Notenschnitt 3,2) erzielte sechs Tore in zwölf Ligaspielen, Behrens (3,33) kommt auf sieben Treffer in 18 Partien. Da Trainer Uwe Koschinat zuletzt mit zwei Spitzen agieren ließ, gibt es allerdings keine Backups. Zwar könnten auch die Offensivkräfte Mario Engels, Rurik Gislason, Julius Biada und Philip Türpitz ganz vorne aushelfen, doch sind diese eher auf dem Flügel oder hinter den Spitzen besser aufgehoben. Gut möglich also, dass der SVS den Transfermarkt noch nach einem Strafraumstürmer durchforstet.

Auch Felix Müller zählt nicht mehr zu den Alternativen im Angriff. Bereits in der Vorwoche meldete Sandhausen den Abgang des 26-Jährigen zur SpVgg Unterhaching in die 3. Liga. Während seitens des SVS mit der DFL alles geklärt ist, warten die Klubs noch auf grünes Licht vom DFB, damit der Wechsel in trockenen Tüchern ist. Kurioserweise bestreiten beide Teams an diesem Freitag (15 Uhr) ein Testspiel gegeneinander - es könnte also zu einem schnellen Wiedersehen mit Müller kommen.

Spielersteckbrief Bouhaddouz

Bouhaddouz Aziz

Spielersteckbrief F. Müller

Müller Felix

Spielersteckbrief K. Behrens

Behrens Kevin

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Arminia Bielefeld
34
2
Hamburger SV
31
3
VfB Stuttgart
31
SV Sandhausen - Termine
SV Sandhausen - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.08.1916

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Ansonsten dürfte es am Hardtwald einen ruhigen Transfer-Winter geben. Platz neun mit 24 Punkten erzeugen keinen Handlungszwang. Zumal sich das Personalkarussell bereits im Sommer mit 16 Ab- und 13 Zugängen heftig drehte. Bei den Neuzugängen bewies Sandhausen ein glückliches Händchen: Torwart Martin Fraisl, Innenverteidiger Gerrit Nauber, die Mittelfeldspieler Ivan Paurevic, Robin Scheu, Besar Halimi und Stürmer Bouhaddouz avancierten direkt zu Stammspielern. Auch Marlon Frey, Engels und Türpitz kamen oft zum Einsatz.

cru/cw