Basketball

NBA: Dallas Mavericks fertigen Golden State Warriors ab

Neunte Pleite für die Warriors in Folge - Houston unterliegt in Memphies

Kleber: Kantersieg mit den Mavs - Harden stark, aber erfolglos

Houstons James Harden

Blickte mürrisch drein: Houstons James Harden verlor mit den Rockets in Memphis. picture-alliance

Bei den weiterhin ersatzgeschwächten Golden State Warriors, die sich phasenweise überfordert präsentierten, setzten sich die Texaner in der Nacht auf Mittwoch mit 124:97 durch.

Während Kleber in 25 Minuten elf Punkte erzielte und sieben Rebounds sammelte, kassierte der Vorjahresfinalist aus Kalifornien die neunte Pleite nacheinander. Die Mavericks belegen nach dem 25. Saisonerfolg im 40. Spiel den sechsten Platz in der Western Conference der NBA.

Grizzlies nicht zu stoppen - 41 Harden-Punkte reichen nicht

Der deutsche Center Isaiah Hartenstein verlor mit den Houston Rockets 110:121 bei den Memphis Grizzlies, einer der formstärksten Mannschaften der Liga. Das Team aus Tennessee um Rookie-of-the-Year-Favorit Ja Morant (26 Punkte/5 Rebounds/8 Assists) feierte damit seinen sechsten Sieg in Serie und rangiert momentan auf dem achten Platz der Western Conference, wäre also in den Play-offs dabei.

Mit 41 Punkten war einmal mehr James Harden der beste Werfer der Partie, die Niederlage der Rockets konnte aber auch der Superstar nicht verhindern. Hartenstein kam in knapp vier Minuten auf zwei Punkte und einen Assist.

kon