LOL

LoL-Legende 'YellOwStaR' kehrt zurück an Maus und Tastatur

Karriereende aufgehoben

LoL-Legende 'YellOwStaR' kehrt zurück an Maus und Tastatur

Mit Fnatic gewann Bora 'YellOwStaR' Kim fünf Meisterschaften in der EU LCS.

Mit Fnatic gewann Bora 'YellOwStaR' Kim fünf Meisterschaften in der EU LCS. lolesports

Wirklich weg war 'YellOwStaR' nie. Der legendäre Spieler, der besonders für seine Zeit bei Fnatic bekannt ist, pausierte nach seinem Karriereende im Oktober 2016 nur ein Jahr und kehrte danach als Manager von Paris Saint-Germains eSport-Team zurück . 2017 wechselte er zu Team LDLC, wo er fortan die Trainer-Rolle ausübte.

Die Zeiten von Notizbuch und Stift sind nun jedoch vorüber. 'YellOwStaR' will selbst wieder ins Geschehen eingreifen und kehrt deswegen als Support-Spieler von Team LDLC zurück. Diesen Schritt hatte er im Oktober 2019 bereits angekündigt. Auf Twitter schrieb der 27-Jährige: "Wenn dieser Eintrag 10.000 Retweets erhält, werde ich 2020 als Spieler zurückkehren." Wenig überraschend kamen die 10.000 Retweets schnell zusammen, denn der Franzose genießt immer noch ein sehr hohes Ansehen in Frankreich und bei Fans von Fnatic. Viele nahmen den Tweet aber eher als Spaß auf. Jetzt ist jedoch klar: Ein reiner Scherz war das nicht.

Mit Team LDLC tritt 'YellOwStaR' in der französischen Liga an, der LFL. Das ist ein neues Umfeld für den erfahrenen eSportler. Zu seiner Zeit als aktiver Spieler war Kim stets auf Weltklasse-Niveau unterwegs, sei es bei großen Turnieren oder in der EU und NA LCS. Er war zudem bekannt als guter Kapitän, der mit einem ruhigen Führungsstil glänzte. Das passt zur aktuellen Situation von Team LDLC.

Klare Stärken und Zweifel

Die französische Mannschaft, die in den letzten Jahren unter Kims Führung einen nationalen Erfolg nach dem anderen feierte, verlor zum Jahreswechsel alle alten Spieler. 'YellOwStaR' ist daher automatisch der Eckpfeiler des neuen Kaders. Mit seiner langjährigen Erfahrung als LoL-Profi der ersten Stunde wäre er aber sowieso zum entscheidenden Puzzlestück in der Kommunikation der Mannschaften geworden. Einzig seine mechanischen Fähigkeiten sind fragwürdig. Schon in den letzten Jahren seines ersten Karriereabschnitts waren Zweifel an Kims individuellen Fertigkeiten aufgekommen. Als Supporter ist das jedoch nicht ganz so schlimm und umgeben von den richtigen Teamkollegen könnte 'YellOwStaR' erneut auf Titeljagd gehen - in der einen Hand die Maus und in der anderen die Tastatur.

Christian Mittweg