FIFA

VBL: Gladbach baut Vorsprung aus - Wiesbaden gibt rote Laterne ab

Highlights des 14. und 15. Spieltags

VBL: Gladbach baut Vorsprung aus - Wiesbaden gibt rote Laterne ab

Für Borussia Mönchengladbach und dem SV Wehen Wiesbaden gibt es Grund zur Freude - aus völlig unterschiedlichen Gründen.

Für Borussia Mönchengladbach und dem SV Wehen Wiesbaden gibt es Grund zur Freude - aus völlig unterschiedlichen Gründen. DFL/SV Wehen Wiesbaden/kicker eSport

Am 13. Januar fanden der 14. und 15. Spieltag statt und so langsam geht die VBL Club Championship in die heiße Phase. Wie üblich wurden zwei Einzel- und ein Doppelmatch pro Partie gespielt und die Punkte zusammengerechnet, neun Punkte sind somit möglich.

Die Maximalpunktzahl holte der SV Wehen Wiesbaden zwar in keiner seiner zwei Begegnungen, dennoch kann der Verein einen kleinen Erfolg verbuchen, denn nach 13 Spieltagen auf Platz 22, gab der VBL-Neuling am Montag die rote Laterne an Arminia Bielefeld ab. Danach sah es zu Beginn des Abends nicht aus, denn gegen den VfL Wolfsburg setzte es eine 0:9-Niederlage, die auch in dieser Deutlichkeit in Ordnung ging. Gegen RB Leipzig schlug jedoch die große Stunde von Wiesbaden. Ein 4:4-Unentschieden reichte aus, um die Arminia zu überholen, die an dem Doppelspieltag nur einen Punkt geholt hatte. Hauptverantwortlich für das gute Ergebnis vom SVWW war Nico 'Juice' Dernek. Im Einzel erzwang der 29-Jährige ein 0:0 gegen Leipzigs Ersatzmann Alexander 'Osako27' Breuer und im Doppel gewann er zusammen mit Alexander 'Bono' Rauch 3:2 - das letzte Tor fiel erst in der Nachspielzeit. Dernek war somit an allen vier Punkten beteiligt.

Die Borussia bleibt stark

An der Tabellenspitze gab es am 13. und 14. Spieltag keine großen Veränderungen. Herbstmeister Borussia Mönchengladbach bleibt weiterhin das Maß aller Dinge und hielt mit 15 von 18 möglichen Punkten gegen den SV Darmstadt 98 und FC Schalke 04 die Konkurrenz fern. Die Fohlen setzten sich sogar ab, denn Werder Bremen ließ wichtige Punkte liegen, drei gegen Eintracht Frankfurt und fünf gegen den VfL Bochum. Besonders überraschend: Michael 'MegaBit' Bittner unterlag Bochums Jan-Luca 'Bassinho' Bass in einer defensiv geprägten Partie mit 1:2. Derlei Spiele gibt der vermeintlich beste Spieler der VBL selten ab. Umso mehr schmerzt das Ergebnis. Nun trennen den Titelverteidiger schon sechs Punkte auf Spitzenreiter Gladbach. Auf dem dritten Tabellenplatz rangiert weiterhin Bayer 04 Leverkusen. Die FIFA-Profis der Werkself gewannen am Montag 6:3 gegen den 1. FSV Mainz 05 und 7:1 gegen den Hamburger SV - eine gute Ausbeute gegen zwei Top-10-Teams der Liga.

Vorbei ist die Woche noch nicht in der VBL. Zwei Partien des 15. Spieltags müssen noch ausgetragen werden. Am 16. Januar trifft Hannover 96 auf den FC Augsburg und Holstein Kiel auf den 1. FSV Mainz 05.

Christian Mittweg

Ein Blick auf die Tabelle der Virtual Bundesliga Club Championship.

Ein Blick auf die Tabelle der Virtual Bundesliga Club Championship. DFL