NFL

Stefanski soll es sein: Auch die Browns werden fündig

Cleveland hat einen neuen Head Coach gefunden

Stefanski soll es sein: Auch die Browns werden fündig

Kevin Stefanski heuert als Head Coach bei den Minnesota Vikings an.

Hat den Minnesota Vikings den Rücken zugewandt und schließt sich als Cheftrainer den Browns an: Kevin Stefanski. imago images

Wie unter anderem NFL-Experte Ian Rapoport oder auch "ESPN" seit Sonntagabend (MEZ) berichten, haben sich die Cleveland Browns für Kevin Stefanski als neuen Head Coach entschieden.

Der 37-Jährige hat zuletzt als Offensive Coordinator bei den Minnesota Vikings, die am Samstagabend in der Divisional Round mit einem klaren 10:27 bei den starken San Francisco 49ers ausgeschieden sind, gearbeitet - und zwar nur für ein Jahr. Insgesamt gehörte der frühere University of Pennsylvania-Absolvent und Assistent der Penn allerdings schon 14 Jahre und damit seit 2006 den Vikes an, unter anderem als Tight-Ends-Trainer oder Quarterbacks-Coach.

Stefanski kommt damit mit einem Jahr Verspätung zu den Browns, hatten ihn diese doch schon vor zwölf Monaten interviewt - nur um sich dann für den nach nur einer Saison entlassenen Freddy Kitchens zu entscheiden. Mit diesem hatte das eigentlich hoffnungsvolle Franchise, das nun schon seit 2002 auf eine Play-off-Teilnahme wartet, die Regular Season lediglich mit einer schwachen Bilanz von 6:10 abgeschlossen. Obwohl starke Spieler wie Quarterback Baker Mayfield, Receiver Jarvis Landry, Passempfänger Odell Beckham, Running Back Nick Chubb oder der gesperrte Defensive End Myles Garrett weitaus mehr versprochen hatten.

Die Suchen sind abgeschlossen

Mit der Entscheidung für Stefanski haben damit wieder alle NFL-Teams Trainer in ihren Reihen. Zuletzt waren schon die Dallas Cowboys (Mike McCarthy), Washington Redskins (Ron Rivera), Carolina Panthers (Matt Rhule) und New York Giants (Joe Judge) fündig geworden.

mag

Extreme Play-off-Dürrephasen: Wer wartete am längsten?