Bundesliga

Für mehr defensive Stabilität: Werder holt Vogt

Ehemaliger Kapitän der Hoffenheimer unterschreibt an der Weser

Für mehr defensive Stabilität: Werder holt Vogt

Zunächst für ein halbes Jahr ein Bremer: Kevin Vogt.

Zunächst für ein halbes Jahr ein Bremer: Kevin Vogt. imago images

Formal abgeschlossen ist der Deal, sobald Vogt den Medizincheck bestanden hat.

Mit 41 Gegentoren weist Bremen die schlechteste Defensive der Bundesliga auf. Es lag also auf der Hand, dass die Norddeutschen im Winter im hinteren Bereich nachlegen müssen. Genau das ist nun auch passiert, denn mit Vogt konnte ein ausgewiesener Defensivspezialist an die Weser gelockt werden. Der ehemalige Kapitän der Hoffenheimer ist eine Ideallösung für den SVW, ist in der Innenverteidigung zu Hause, kann aber auch auf der Sechs spielen, wo die Bremer auch wegen des verletzungsanfälligen Philipp Bargfrede sehr dünn besetzt sind.

Spielersteckbrief Vogt

Vogt Kevin

Bundesliga - 18. Spieltag
Werder Bremen - Termine
TSG Hoffenheim - Termine

Bei der TSG lief es für Vogt zuletzt nicht mehr rund, aufgrund eines gestörten Vertrauensverhältnis zu Trainer Alfred Schreuder trat er als Kapitän zurück. "Er ist ein ganz normaler Hoffenheimspieler und ein Teil dieser Mannschaft. Die Sache mit der Kapitänsbinde ist für mich vorbei, er wird seine Präsenz zeigen", hatte der TSG-Coach Anfang Januar gesagt.

Aber die Präsenz wird er nun im nächsten halben Jahr in Bremen zeigen, Werder hat Vogt ausgeliehen.

mst

Alle Winter-Neuzugänge der Bundesligisten