Bundesliga

Christopher Trimmel hat bei Union Berlin verlängert

Der Kapitän bleibt Union Berlin erhalten

Trimmel verlängert bis 2021

Christopher Trimmel

Christopher Trimmel hat seinen Vertrag bei Union Berlin verlängert. imago images

Aus Unions Trainingslager in Orihuela berichtet Andreas Hunzinger

Bereits im vergangenen Frühjahr hatten sich der Klub und der 32 Jahre alte Österreicher darauf verständigt, dass Trimmel über den 30. Juni 2020 hinaus bei den Eisernen bleiben könnte. "Der neue Vertrag von Christopher Trimmel hat eine Laufzeit von bis zu zwei Jahren und ist für die Bundesliga und 2. Bundesliga gültig", hieß es damals in einer offiziellen Mitteilung des Vereins. Das deutete verstärkt darauf hin, dass Trimmel eine Option besaß, die eine weitere Zusammenarbeit an eine bestimmte Anzahl absolvierter Spiele koppelt. Nun erfolgt die Verlängerung der Zusammenarbeit "unabhängig einer möglichen Option", wie Union am Samstag bekannt gab.

Der 1,88 Meter große Rechtsverteidiger wechselte im Sommer 2014 von Rapid Wien nach Berlin-Köpenick und hat seitdem 179 Pflichtspiele (zwei Tore) für Union bestritten. Seit Sommer 2018 ist er zudem Kapitän. In der laufenden Bundesliga-Saison absolvierte der österreichische Nationalspieler (sieben Einsätze bislang) 18 von bisher 19 Pflichtspielen der Eisernen (alle Startelf).

Trimmel: Verlängerung ist der "logische Schritt"

"Mit dem Aufstieg mit Union im letzten Jahr habe ich mir einen großen Traum erfüllt. Jetzt ist es schön zu sehen, dass wir auch in der Bundesliga als Mannschaft funktionieren und uns als Team Tag für Tag weiterentwickeln", wird Trimmel in einer Mitteilung des Vereins zitiert. "Dass ich mich bei Union und in Berlin extrem wohlfühle, habe ich in der Vergangenheit schon oft betont, die Vertragsverlängerung ist deshalb in der aktuellen Situation der nächste logische Schritt."