3. Liga

Viktoria Köln verpflichtet Steven Lewerenz

Offensivspieler kommt aus Belgien

Viktoria Köln holt Ex-Magdeburger Lewerenz

Steven Lewerenz verstärkt Viktoria Köln

Stürmt ab sofort für Viktoria Köln: Flügelspieler Steven Lewerenz. imago images

Lewerenz kommt mit der Empfehlung von 41 Zweitliga-Einsätzen (acht Tore) sowie 67 Drittliga-Spielen (22 Treffer) für Kiel, Magdeburg und die Würzburger Kickers nach Köln. Im Sommer 2019 entschied sich der in der Jugend des HSV und Dynamo Dresden ausgebildete Lewerenz für eine neue Herausforderung und verließ Magdeburg gen Belgien. Viktoria-Coach Pavel Dotchev, der sich Lewerenz als Favorit für die offensive Außenbahn ausgeguckt hatte, freut sich über die Neuverpflichtung: "Ich kenne Steven schon sehr lange. Er ist ein guter Spieler, der bewiesen hat, dass er höherklassig spielen kann."

Dotchev macht Lewerenz keinen Druck

Allerdings verspricht sich Dotchev von dem 28-Jährigen, der während seines sechsmonatigen Gastspiels in Belgien nur zu einem Kurzeinsatz kam, nicht unbedingt eine direkte Verstärkung: "In den letzten Monaten ist er nicht so regelmäßig auf dem Platz gestanden, deshalb müssen wir ihm ein bisschen Zeit geben." Bis zum Auftakt der Rest-Rückrunde in Chemnitz (25. Januar) bleiben Dotchev und seinem Team gut zwei Wochen Zeit zur Vorbereitung.

Steven ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann.

Marcus Steegemann, sportlicher Leiter von Viktoria Köln

Geht es nach seinem neuen Trainer, besticht Lewerenz mit Erfahrung, starkem Dribbling und gutem Abschluss - und soll dem abstiegsgefährdeten Klub (Platz 16) in der Offensive neues Leben einhauchen. "Steven ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann", erklärt Marcus Steegemann, sportlicher Leiter bei der Viktoria. "Er hat seine Qualität schon in der 2. und 3. Liga nachgewiesen und verfügt mit 28 Jahren über ein gewisses Maß an Erfahrung und Mentalität. Beides wird uns guttun."

tow