Bundesliga

Eintracht Frankfurt: Simon Falette zu Fenerbahce

Frankfurt gibt Defensivmann ab

Eintracht-Stimmungsmacher Falette schließt sich Fenerbahce an

Simon Falette

Bosporus statt Mainufer: Simon Falette. picture-alliance

Seit Sommer 2017 hatte Falette für die SGE gespielt, vom FC Metz war der Nationalspieler Guineas seinerzeit nach Frankfurt gekommen. Bei der Eintracht stand er in 43 Pflichtspielen auf dem Platz und feierte mit den Hessen den Pokalsieg 2018 sowie den Halbfinal-Einzug in der Europa League.

Dennoch: Es blieb bei gelegentlichen Einsätzen des Defensivmannes, der auch als Stimmungsmacher im Teamgefüge fungierte.

In der laufenden Saison kam Falette nur noch am 17. Spieltag bei der Niederlage beim SC Paderborn zum Zug. Jetzt verschlägt es ihn in die Türkei. Der 27-Jährige will bei Fenerbahce Istanbul Spielpraxis sammeln. Das Leihgeschäft läuft bis zum Sommer, Fener kann dann eine Kaufoption ziehen.

"Simon hat sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren unabhängig von seiner sportlichen Rolle stets loyal und tadellos verhalten, weswegen wir ihm bei seinem Vorhaben keine Steine in den Weg legen wollten", wird Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic auf der Klubwebsite der Hessen zitiert.

aho

Alle Winter-Neuzugänge der Bundesligisten