Eishockey

Zurück in der DEL: Christof Kreutzer steigt in Schwenningen ein

Ex-DEG-Trainer wird neuer Sportlicher Leiter

Zurück in der DEL: Kreutzer steigt in Schwenningen ein

Christof Kreutzer

Christof Kreutzer verlässt im Mai Nauheim Richtung Schwenningen. imago images

Kreutzer wird zum 1. Mai als Nachfolger von Jürgen Rumrich bei den Wild Wings beginnen und hat einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben. Das teilte der DEL-Klub am Dienstag mit.

Derzeit ist Kreutzer noch beim Zweitligisten EC Bad Nauheim tätig, mit dem er die Saison noch beenden wird. "Für mich war und ist das eine tolle Erfahrung, bei den Roten Teufeln in der Verantwortung zu stehen. Die Zeit hier werde ich sicherlich niemals vergessen", meinte der 52-Jährige. Für ihn sei "aber nun der Zeitpunkt gekommen, einen weiteren Schritt in meiner Karriere zu gehen, so dass ich mich entschlossen habe, das Schwenninger Angebot anzunehmen".

Die Wild Wings freuen sich, denn "mit Christof Kreutzer konnten wir einen absoluten Wunschkandidaten verpflichten", wie Geschäftsführer Christoph Sandner unterstrich. Dort beerbt Kreutzer Rumrich, der seit Februar 2015 Sportlicher Leiter bei den Wild Wings. Rumrich hatte aber Ende Oktober angekündigt, nach dieser Saison aufzuhören.

In der DEL-Tabelle sind die Schwenninger Wild Wings Vorletzter, hatten zuletzt unter dem neuen Trainer Niklas Sundblad aber einen Aufwärtstrend gezeigt.

nik/dpa