2. Bundesliga

Aaron Hunt beim Hamburger SV: entscheidende Tage in Portugal

Hecking erteilt dem Kapitän keine Garantie mehr

Hunt: entscheidende Tage in Portugal

Aaron Hunt

Muss im Trainingslager an sich arbeiten: HSV-Kapitän Aaron Hunt. imago images

Dieter Hecking bescheinigt ihm einerseits, voll im Zeitplan zu liegen. "Aaron ist auf einem guten Weg." Aber der Coach sagt andererseits auch deutlich, dass das allein nicht mehr reicht. "Aaron braucht Rhythmus, er braucht das Training, er braucht das Vertrauen in seinen Körper." Allesamt Dinge, die im Jahr 2019 gefehlt haben.

21 von 39 Pflichtspielen hat er verletzt verpasst, dennoch galt, sowohl unter Ex-Coach Hannes Wolf als auch unter Hecking: War der Kapitän an Bord, bekam er auch direkt das Kommando. Ein Vabanque-Spiel, das der 55-Jährige nun offenbar beenden will: "Wenn Aaron das Vertrauen hat, wird er nach wie vor ein wichtiger Spieler für uns sein. Hat er es nicht, wird es auf Dauer schwierig für ihn, sich den Platz zu sichern, den er gern haben möchte. Das weiß er auch."

Spielersteckbrief Hunt

Hunt Aaron

Hamburger SV - Vereinsdaten

Gründungsdatum

29.09.1887

Vereinsfarben

Blau-Weiß-Schwarz

Der Trainer betont, dass es mit dieser Forderung keinesfalls darum geht, den Routinier zu kitzeln: "Es hat nichts damit zu tun, Druck aufzubauen. Er braucht einfach die Fitness, um den Ansprüchen gerecht zu werden." Bis zum Abflug nach Portugal soll er noch individuell arbeiten und sein Programm steigern - dann beginnt der Kampf um Fitness und Rhythmus.

Sebastian Wolff

Alle Winter-Neuzugänge der Zweitligisten