Eishockey

Deutsche U 20 bleibt erstklassig - Kanada entreißt Russland den Titel

3. Relegationsspiel gegen Kasachstan: 6:0 im Abstiegsfinale!

Deutsche U 20 bleibt erstklassig - Kanada entreißt Russland den Titel

Nino Kinder (li.)

Nino Kinder (li.) und das DEB-Nachwuchs-Team setzten sich Klar gegen Kasachstan durch. imago images

Die deutschen U-20-Eishockey-Junioren spielen weiter erstklassig. Klar mit 6:0 (1:0, 4:0, 1:0) gewann die deutsche Auswahl um Kapitän Moritz Seider am Sonntag in Ostrau das entscheidende Spiel gegen Kasachstan. Damit entschied das Team die Relegationsserie mit 2:1 für sich und vermied bei der Weltmeisterschaft in Tschechien den erneuten Abstieg. Das Team des Deutschen Eishockey-Bundes war erst in der Vorsaison nach vier Jahren Zweitklassigkeit wieder in die WM-Gruppe der Top-Nationen aufgestiegen.

Mit vier Toren in gut vier Minuten verhinderten die deutschen Junioren ein Zittern in der dritten Relegationspartie. Dominik Bokk hatte die Auswahl in Führung gebracht (13. Minute) und legte auch den zweiten Treffer nach (31.). Zudem trafen Tim Fleischer (32.), Lukas Reichel (34.) und Niklas Heinzinger (35.) sowie Eric Mik (56.).

Das erste Spiel hatte die deutsche U 20 am Donnerstag 4:0 gewonnen. Durch das 1:4 am Samstag war die dritte Partie notwendig geworden.

Zum 18. Mal: Kanada ist Weltmeister

Kanada wurde am Sonntagabend zum 18. Mal U20-Weltmeister. Der Rekordtitelträger machte im Finale gegen Russland in den letzten zehn Minuten aus einem 1:3-Rückstand einen 4:3-Erfolg. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Schweden gegen Finnland mit 3:2 durch.

nik/dpa