Eishockey

NHL: Rantanen überragt, Grubauer überzeugt, Avalanche siegt

NHL: Kahun mit Pittsburgh weiter in Fahrt

Rantanen überragt, Grubauer überzeugt, Avalanche siegt

Mikko Rantanen

Mikko Rantanen trug sich dreimal in die Torschützenliste bei Colorado Avalanche ein. imago images

Colorado gewann am Samstagabend (Ortszeit) 5:2 (0:0, 2:0, 3:2) bei den New Jersey Devils und liegt auf dem zweiten Platz im Westen. Mit einem Dreierpack war Mikko Rantanen, der in einem spektakulären Schlussdrittel gleich zweimal traf, der Mann des Abends. Der 28-jährige Grubauer parierte 28 von 30 Schüssen auf sein Gehäuse. Die Devils erwarteten die Avalanche mit der Empfehlung von zuletzt drei Siegen. Die Serie riss, weil Rantanen einen Sahnetag erwischte und die torlose Zeit nach 32 Minuten beendete. Ian Cole legte nach (36.), ehe Ratanen mit seinem zweiten Treffer zu Beginn des Schlussdrittels für eine Vorentscheidung sorgte. Rantanen war es auch, der mit seinem dritten Treffer in der 60. Minute den Schlusspunkt für das Team aus Denver setzte. "Ich hatte in der Offensive in letzter Zeit meine Probleme, aber heute ist der Puck für mich richtig gelaufen", erklärte der Avalanche-Stürmer nach seiner Tor-Gala.

Kühnhackl - ein Schuss, kein Tor, kein Punkt

Torhüter Thomas Greiss musste bei den New York Islanders Semjon Warlamov den Vortritt lassen und die 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)-Pleite bei den Toronto Maple Leafs von der Bank aus verfolgen. Angreifer Tom Kühnhackl stand knapp elf Minuten auf dem Eis und gab einen Schuss ab. Die Islanders haben fünf der vergangenen sieben Partien verloren und sind Dritter in der Metropolitan Division.

Besser läuft es für Dominik Kahun und die Pittsburgh Penguins. Der fünfmalige Meister setzte sich mit 3:2 (1:1, 1:0, 0:1) nach Verlängerung bei den Montreal Canadiens durch. Den entscheidenden Treffer markierte Brandon Tanev (62.). Kahun durfte 15 Minuten lang ran. Die Penguins haben im fünften Spiel in Folge gepunktet und gingen dabei viermal als Sieger vom Eis.

Bereits zuvor hatten die Edmonton Oilers mit 4:1 (0:1, 2:0, 2:0) bei den Boston Bruins gewonnen. Dank eines Treffers und einer Vorlage führt Leon Draisaitl gemeinsam mit seinem Teamkollegen Connor McDavid die Scorerwertung mit 65 Punkten an.

Ergebnisse, Samstag, 04. Januar

Boston Bruins - Edmonton Oilers 1:4
Columbus Blue Jackets - San Jose Sharks 2:3
Minnesota Wild - Winnipeg Jets 3:2 n.V.
Vegas Golden Knights - St. Louis Blues 5:4 n.V.
Buffalo Sabres - Florida Panthers 3:2
Toronto Maple Leafs - New York Islanders 3:0
Montreal Canadiens - Pittsburgh Penguins 2:3 n.V.
Ottawa Senators - Tampa Bay Lightning 3:5
New Jersey Devils - Colorado Avalanche 2:5
Arizona Coyotes - Philadelphia Flyers 6:2
Vancouver Canucks - New York Rangers 2:1
Los Angeles Kings - Nashville Predators 1:4

nik