Int. Fußball

40-Jähriger trifft: Newcastle muss gegen Drittligist ins Wiederholungsspiel

FA Cup: Norwich mit Farke und Southampton mit Hasenhüttl weiter

40-Jähriger trifft: Newcastle muss gegen Drittligist ins Wiederholungsspiel

Aaron Wilbraham

Aaron Wilbraham lief in der drittklassigen League One über 200-mal auf. 130 Einsätze absolvierte er in der Championship, der zweithöchsten Spielklasse Englands. imago images

Es lief die 79. Minute, als der AFC Rochdale - in der drittklassigen League One auf dem 18. Platz positioniert - noch einmal einen Angriff unternahm. Zu diesem Zeitpunkt führte der Favorit aus Newcastle nach einem Treffer von Miguel Almiron (17.) zwar mit 1:0, doch der Premier-League-Klub hatte es in der Folge versäumt, nachzulegen. So schnupperte der Underdog aus Greater Manchester an der Überraschung und wurde schließlich belohnt.

Aaron Wilbraham stocherte den Ball nach einer flachen Flanke und einer etwas glücklichen Annahme irgendwie über die Linie zum vielumjubelten 1:1 und setzte damit ein absolutes Highlight in seiner inzwischen langen Karriere. Denn mit 40 Jahren und 75 Tagen gehört der 1,91 Meter große Stürmer nicht unbedingt mehr zum Stammpersonal des Drittligisten.

Zur Halbzeit wurde Wilbraham gegen den 24 Jahre jüngeren Baah eingewechselt

Auch gegen Newcastle saß der Angreifer, der in seiner Karriere immerhin 15-mal für Crystal Palace und Norwich City in der Premier League zum Einsatz gekommen war, zunächst nur auf der Bank. Nach der Halbzeit wurde er schließlich für seinen 24 Jahre jüngeren Teamkollegen Kwadwo Baah eingewechselt und bedankte sich mit dem Treffer zum 1:1.

Weil es bei diesem Spielstand blieb, stehen sich Newcastle United und der AFC Rochdale in wenigen Tagen erneut gegenüber. Der FA Cup sieht bei Gleichstand ein Wiederholungsspiel vor, das voraussichtlich in der übernächsten Woche im Stadion des Erstligisten stattfinden wird.

Nicht der älteste Torschütze

Wilbraham, dessen Dienste als Joker dann womöglich wieder gefragt sein werden, ist übrigens nicht der älteste Torschütze im FA Cup. Im Dezember 2015 hatte der 40 Jahre und 100 Tage alte Jamie Cureton für Dagenham & Redbridge einen Treffer erzielt. Will Wilbraham diesen Rekord in dieser Saison knacken, müsste er mit seinem Team einen Sieg im St. James's Park einfahren und ins Achtelfinale einziehen.

Farke und Hasenhüttl notieren Siege

Daniel Farke (links) und Ralph Hasenhüttl

Sind im FA Cup nicht aufeinandergetroffen, haben allerdings jeweils Siege notiert: Daniel Farke und Ralph Hasenhüttl. imago images

Der deutsche Teammanager Daniel Farke und der ehemalige Bundesliga-Trainer Ralph Hasenhüttl haben indes mit ihren Mannschaften die vierte Runde des FA Cups erreicht. Farke meisterte mit Norwich City die Auftakthürde beim Zweitligisten Preston North End souverän mit 4:2 (3:0), Hasenhüttl gewann mit dem FC Southampton nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 2:0 (0:0) gegen den Zweitligisten Huddersfield Town.

Der ehemalige Braunschweiger Onel Hernandez (28.) steuerte beim mit fünf deutschen Profis angetretenen Premier-League-Aufsteiger Norwich einen Treffer zum nie gefährdeten Erfolg beim Zweitligisten bei.

Für die Mannschaften aus der Premier League und der zweitklassigen Championship war die dritte Runde der Einstieg in den ältesten Fußballwettbewerb der Welt.

Tranmere holt ein 0:3 auf

Die Tranmere Rovers liegen als Aufsteiger in der drittklassigen League One derzeit auf dem 21. von 24 Plätzen - und holten in dieser 3. FA-Cup-Runde trotzdem beim formstarken Erstligisten Watford nach der Pause ein 0:3 auf! Im letzten Jahr hatten sie noch mit 0:7 bei den Spurs verloren. Auf dieses nun anstehende Wiederholungsspiel hätte Watford wohl gerne verzichtet.

pau/dpa