NFL

Plötzlich Selbstvertrauen: Philadelphia Eagles vs. Seattle Seahawks

NFL, Wild Card Round: Zwei Kracher am Sonntag

Plötzlich Selbstvertrauen samt Heimspiel: Eagles wollen Seahawks stürzen

Carson Wentz ist Quarterback bei den Philadelphia Eagles.

Das Duell mit den Seattle Seahawks und zugleich seinen ersten Play-off-Auftritt im Blick: Carson Wentz. imago images

Warum die Eagles trotz ihrer überschaubaren Bilanz von 9:7 Siegen im Lincoln Financial Field vor heimischer Kulisse an diesem Sonntag (22.40 Uhr MEZ) gegen die eigentlich deutlich höher gestuften Seahawks (11:5) antreten dürfen, liegt schlichtweg an den NFL-Regularien. Denn diese besagen ganz eindeutig, dass jeder Divisionssieger ein Heimspiel in der Endrunde austragen darf - und hier hat Philly eben die NFC East für sich entschieden, während die Seahawks in der NFC West quasi um Zentimeter hinter den San Francisco 49ers (13:3) zurückgeblieben sind.

Das führt nun zu folgendem Szenario: Die im Verlauf der Regular Season vom Verletzungspech verfolgten Eagles gehen plötzlich selbstbewusst ins Play-off-Rennen, während die Hawks nach etlichen Running-Back-Ausfällen (Hüftverletzung bei Chris Carson, gebrochener Arm bei C.J. Prosise, Kreuzbandriss beim 2018er Erstrunden-Pick Rashaad Penny) etwas angeschlagen dahergekommen. Auch die jüngsten Bilanzen sprechen für den Gastgeber: Hat Philadelphia zuletzt vier von fünf Spielen gewonnen, hat Seattle drei der vergangenen fünf Duelle verloren. Allerdings reist der Gast mit sieben von acht möglichen Auswärtssiegen in dieser Spielzeit an, so viele wie noch nie zuvor in der Franchise-Geschichte. "Wir sind schon das ganze Jahr auswärts Krieger gewesen", so Head Coach Pete Carroll. "Unsere Jungs haben das gut gemacht. Uns macht das keine Sorgen, das steht fest."

"Das ist jetzt ein anderes Spiel", weiß indes Eagles-Quarterback Carson Wentz, der nach Verletzungspech in den letzten beiden Jahren endlich das erste Endrundenspiel seiner noch jungen Laufbahn absolvieren wird. Beim Super-Bowl-Sieg 2018 sowie beim Play-off-Lauf 2019 sprang zuletzt immer der inzwischen in Jacksonville spielende "Saint Nick" Foles ein. "Wir wissen, was auf dem Spiel steht. Und wir kennen das Gefühl bereits aus den letzten Wochen, wo wir immer mit dem Rücken zur Wand standen. Und jetzt ist es erst recht eine Ein-Spiel-Saison, worüber wir uns freuen. Das wird in jedem Fall ein spaßiger Sonntagnachmittag (Ortszeit) daheim."

Ich will, dass er frei aufspielt und sich nicht darum kümmert, was in der Vergangenheit war und was er sowieso nicht kontrollieren kann.

Doug Pederson, Head Coach der Philadelphia Eagles, über seinen Quarterback Carson Wentz

Doch Vorsicht: Wentz hat in seiner Laufbahn bei Duellen mit den Seahawks, die neben Star-Quarterback Russell Wilson auch wieder mit dem zurückgekehrten Läufer Marshawn "Beast Mode" Lynch agieren, bislang schlecht ausgesehen, hat alle drei Partien verloren und insgesamt in diesen Spielen mit seiner Offense nur 34 Punkte erreicht. Der 27-Jährige steht auch deswegen unter Druck, zumal er den eigenen Fans auch beweisen muss, dass er ein Play-off-Quarterback sein kann.

Sein Trainer Doug Pederson findet aber: "Er soll sich um nichts weiteres kümmern als darum, das Team weiter zu führen und weiter an seine Leistungen, die ihn zuletzt erfolgreich gemacht haben, anzuknüpfen. Ich will ihm nicht noch mehr Stress oder Druck auferlegen. Es soll sich alles ums Spiel drehen. Ich will, dass er frei aufspielt und sich nicht darum kümmert, was in der Vergangenheit war und was er sowieso nicht kontrollieren kann. Der Fokus liegt auf Seattle."

Brees vs. Cousins

Vor dem interessanten Kracher zwischen Eagles und Seahawks steigt an diesem Sonntag ab 19.05 Uhr noch der spannende Vergleich zwischen New Orleans Saints (13:3) und Minnesota Vikings (10:6). Beide Teams verfügen über reichlich Offensivpower rund um die Star-Quarterback Drew Brees, der in "The Big Easy" wie ein Messias gefeiert wird, sowie Minnesotas Spielmacher Kirk Cousins oder auch Running Back Dalvin Cook und können obendrein auf gute Abwehrreihen zählen.

mag

Lange Gesichter, Fehler und ein Absprung: 11 Geschichten zu Week 17