2. Bundesliga

Tillman verlässt Bayern München und kehrt nach Fürth zurück

Offensivmann war zuletzt verletzt

Tillman verlässt Bayern München und kehrt nach Fürth zurück

Timothy Tillman

Timothy Tillman wechselt vom FC Bayern zur SpVgg Greuther Fürth. imago images

Bei der SpVgg erhält der gebürtige Nürnberger einen Vertrag bis 2022. Das Arbeitspapier enthält außerdem eine Option zur Verlängerung um ein Jahr. "Timothy besitzt ein großes Talent und möchte nun endgültig im Herrenbereich ankommen. Wir werden ihn dabei unterstützen und freuen uns, ihn zum Trainingsauftakt zurück in Fürth zu haben", sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi in einer Mitteilung des Klubs.

Ich freue mich sehr, wieder bei meinem Jugendverein zu sein, zurück beim Kleeblatt.

Timothy Tillman

Tillman wurde bei den Mittelfranken ausgebildet, ehe der FC Bayern das damals stark umworbene Talent in der Saison 2015/16 in seine Nachwuchsabteilung holte. Dort durchlief der Mittelfeldmann mehrere Jugendmannschaften. Nachdem er vergangene Saison auf Leihbasis beim 1. FC Nürnberg aktiv war (sechs Bundesliga-Einsätze), wurde er beim FC Bayern in dieser Spielzeit noch gar nicht eingesetzt, da ihn eine Syndesmose-Verletzung außer Gefecht gesetzt hatte. "Ich habe hart in der Reha gearbeitet, um für die Rückrunde fit zu sein. Ich freue mich sehr, wieder bei meinem Jugendverein zu sein, zurück beim Kleeblatt", betonte Tillman.

Am Ronhof erhofft man sich von der Verpflichtung eine weitere, vielseitige Alternative für die Offensive. "Timothy ist in der Offensive flexibel einsetzbar und technisch versiert", lobte Trainer Stefan Leitl den Neuzugang. "Wir haben mit ihm sehr interessante Gespräche geführt und darin unsere Vorstellungen über seinen und unseren weiteren Weg aufgezeigt."

pau