3. Liga

Sadlo und Backhaus: Neues Trainergespann für Großaspach

Dorfklub setzt auf Teamlösung

Sadlo und Backhaus: Neues Trainergespann für Großaspach

Mike Sadlo, Heiner Backhaus

Mike Sadlo (li.) und Heiner Backhaus bilden das neue Trainergespann bei der SG Sonnenhof Großaspach. imago images

Die SGS präsentierte das neue Trainergespann am Freitagvormittag. Zwar ist Sadlo auf dem Papier Cheftrainer; Backhaus - der nicht im Besitz der für die 3. Liga notwendigen Fußballlehrer-Lizenz ist - wird von dem abstiegsbedrohten Drittligisten aber ebenfalls als Trainer vorgestellt, was die "große Stärke" des Dorfklubs, "den Teamgedanken", besonders hervorhebe, wie es auf der Website der SGS heißt. "Genau daran haben wir uns bei der Trainerentscheidung orientiert, insbesondere auch deshalb, weil wir die beiden nun wichtigsten Positionen im Verein neu besetzen mussten. Mike Sadlo als Cheftrainer und Heiner Backhaus als Trainer treten als echtes Team an", sagte Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas. Das Trainergespann erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

Sadlo machte 2018 seinen Fußballlehrer-Schein

Bislang hat sich das Trainergespann auf höherklassiger Ebene noch nicht bewiesen. Sadlo war zuletzt in der NOFV-Oberliga bei Union Sandersdorf als Cheftrainer tätig, zuvor hatte er den damaligen Fünftligisten Lok Leipzig trainiert. Zu seiner aktiven Zeit war der gebürtige Thüringer unter anderem für Carl Zeiss Jena, Erzgebirge Aue und den VfB Leipzig am Ball. Für den FCC absolvierte der heute 48 Jahre alte Ex-Stürmer 1996 einen Zweitliga-Einsatz. 2018 machte er als Teilnehmer des 64. Jahrgangs die Ausbildung zum Fußballlehrer beim DFB.

Backhaus bringt die Erfahrung von 21 Regionalliga-Spielen als Trainer mit. Der 37-Jährige war bis zuletzt für den Nord-Regionalligisten BSV Rehden tätig und übergibt den Klub auf Rang acht stehend mit 32 Punkten. Zuvor stand er bei Inter Leipzig ebenfalls in der NOFV-Oberliga Süd an der Seitenlinie - sechsmal kreuzten die künftigen Weggefährten dabei die Klingen (vier Siege für Backhaus). Als Spieler war der in Witten geborene ehemalige Mittelfeldspieler bei zahlreichen Vereinen aktiv. Unter anderem 18-mal kam er dabei in der 2. Liga für Hannover, Union Berlin und Offenbach zum Einsatz.

Koukoutrigas ist "absolut überzeugt"

Sadlo und Backhaus hätten durch ihre Vita bewiesen, "in kleinen Vereinen mit großem Engagement über einen langen Zeitraum erfolgreich arbeiten zu können. Wir sind absolut davon überzeugt, dass wir mit ihnen und mit dem kompletten Teamgedanken im Verein unser großes Ziel erreichen werden", so Koukoutrigas.

Vier Punkte Rückstand auf das rettende Ufer

Sonnenhof Großaspach, das am Freitagnachmittag vom Stuttgarter Flughafen ins Trainingslager nach Lara (Türkei) startet, überwintert auf einem Abstiegsplatz mit vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer. Die Schwaben hatten sich nach der enttäuschenden Hinrunde vom damaligen Coach Zapel getrennt. Unter Interimstrainer Markus Lang, der eigentlich die U 19 betreut, gelang zum Jahresabschluss ein Punktgewinn gegen den MSV Duisburg (1:1). Das erste Pflichtspiel für das Trainergespann steht am 27. Januar in Kaiserslautern an.

pau

Wollitz und Hildmann neu dabei: Die Trainer in der 3. Liga