3. Liga

Jonjic bekommt neue Chance - Hemlein und Sternberg dürfen gehen

FCK nach Erfolgsserie ohne größeren Umbruch

Jonjic bekommt neue Chance - Hemlein und Sternberg dürfen gehen

Antonio Jonjic

Bekommt die Chance sich in der Rückrunde nochmal zu beweisen: Antonio Jonjic. imago images

Ohne die Siegesserie der vergangenen Wochen hätte dem 1. FC Kaiserslautern wohl ein größerer Umbruch bevorgestanden. So sind nur vereinzelte Änderungen geplant. Von den drei zur U 21 degradierten Spielern soll im Gegensatz zu Christoph Hemlein und Janek Sternberg wohl nur Antonio Jonjic am Betze bleiben. Der 20-Jährige bekommt in der Rückrunde eine neue Chance, sich bei Cheftrainer Boris Schommers zu beweisen.

Hemlein und Sternberg hingegen dürfen den Verein bei entsprechendem Angebot verlassen. Sportdirektor Boris Notzon ist daher auf der Suche nach einem Ersatz auf der linken Außenverteidigerposition. Außerdem soll das zentrale Mittelfeld verstärkt werden.

Innenverteidiger José-Junior Matuwila wird mit dem SC Preußen Münster in Verbindung gebracht. Dort könnte er für Ex-Coach Sascha Hildmann auflaufen, der ihn im Sommer noch zu den roten Teufeln geholt hat. Der 28-Jährige spielte unter Schommers zuletzt keine Rolle mehr. Trainingsauftakt beim FCK ist am 6. Januar.

kon