Bundesliga

Ajax: Keine Freigabe für Bayern-Kandidat ten Hag im Sommer

Bayern-Kandidat darf wohl nicht wechseln

Ajax: Keine Freigabe für Coach ten Hag im Sommer

Erik ten Hag

Trainerkandidat in München: Erik ten Hag. picture alliance

Erst vor wenigen Tagen hatte der FC Bayern bekanntgegeben, dass er mit Hansi Flick als Coach auch in die Rückrunde gehen wird. "Ein Verbleib als Cheftrainer darüber hinaus ist für den FC Bayern ausdrücklich eine gut vorstellbare Option", hieß es weiter.

Allerdings wird der deutsche Rekordmeister eben auch andere Optionen ins Auge fassen müssen. Ein denkbares Szenario war bisher, Erik ten Hag im Sommer für den FC Bayern erwärmen zu können. Doch offenbar spielt sein aktueller Arbeitgeber Ajax Amsterdam derzeit nicht mit. "Die Tür bleibt vorläufig geschlossen", sagte Sportdirektor Marc Overmars der niederländischen Zeitung "De Telegraaf" (Samstag).

Im Herbst hatte Overmars noch angedeutet, dem 49-jährigen Coach bei einem entsprechenden Wechsel-Angebot keine Steine in den Weg legen zu wollen. Jetzt sagte er der Zeitung: "Ihn lasse ich mit Sicherheit nicht gehen, obwohl ich weiß, dass große europäische Spitzenklubs ihn auf dem Zettel haben." Ten Hag könne durchaus nach dem Sommer 2020 noch eine weitere Saison bei Ajax bleiben.

Ten Hag kennt München aus seiner Zeit bei der zweiten Mannschaft (2013-2015) und zeigte seine Sympathie im Herbst, als über seine Zukunft spekuliert wurde, schon ganz offen: "Bayern ist ein fantastischer Klub, ich habe die Zeit dort sehr genossen. Der Verein hat einen Platz in meinem Herzen." Fügte aber ebenso an, dass er jetzt bei Ajax sei.

Der 49-jährige Coach sorgte in der Vorsaison mit Amsterdam für Furore, als die Mannschaft nur knapp das Champions-League-Finale verpasste, und ist vertraglich noch bis 2022 an Ajax gebunden.

In diesem Jahr scheiterte Amsterdam denkbar knapp in der Gruppenphase der Königsklasse und stieg in die Europa League ab. Dagegen ist der Double-Sieger in der Liga nach 17 Spieltagen Tabellenführer.

Lesen Sie am Montag im kicker ein ausführliches Interview mit Coach Hansi Flick. Kann sich der Trainer überhaupt vorstellen, nochmal als Assistent bei den Bayern zu arbeiten?

tru

"Wie mit einer neuen Freundin": Die Sprüche der Hinrunde