3. Liga

Rostock: Trainer Jens Härtel appelliert an die Fans

Rostock: Rieble und Ahlschwede sind zurück

Härtel appelliert an die Fans

Jens Härtel

Wünscht sich mehr Unterstützung von den Rängen: Hansa-Coach Jens Härtel. imago images

Seine Mannschaft habe "die Qualität, um dort Punkte mitzunehmen", so der Coach. Man habe nun die Chance, "um unten rauszukommen". Nach Abschluss der Hinrunde liegt die Hansa-Kogge mit 25 Punkten auf Rang 13. Nach gutem Saisonstart fiel die Formkurve deutlich ab, seit Oktober hat Rostock in sechs Ligaspielen nur ein Mal gewonnen. Der Gegner ist allerdings noch viel deutlicher in der Krise: In den letzten elf Spielen gelang der Viktoria kein Sieg.

An die Fans appellierte er, in Köln die Mannschaft zu unterstützen. Den Support schon während des Spiels einzustellen wie gegen den CFC "helfe niemanden". Für seine Mannschaft wünschte er sich "manchmal mehr Reibung". Mitunter suchten seine Spieler zu viel Harmonie.

Neben den Langzeitverletzten Erik Engelhardt (Kreuzbandriss), Kai Bülow (Innenbandanriss im Knie), Nikolas Nartey (Innenbandriss im Sprunggelenk) und Osman Atilgan (Aufbautraining nach Adduktorenproblemen) wird es wohl auch für Mittelfeldspieler Nik Omladic, der schon wegen einer Schulterblessur gegen Chemnitz nicht spielen konnte, nicht reichen. Fehlen wird auch Nico Neidhart nach seiner fünften Gelben Karte. Dagegen ist Nico Rieble nach einem Knochenödem wieder einsatzfähig. Auch Verteidiger Maximilian Ahlschwede kehrt nach seiner Sperre wieder zurück.

sam