PES

DFB benennt eNationalmannschaft in PES

Königsblaues Deutschland

DFB benennt eNationalmannschaft in PES

Bei einem Trainingslager des DFB zeigten 'MeroMen' und 'EL_Matador' bereits ihr Können.

Bei einem Trainingslager des DFB zeigten 'MeroMen' und 'EL_Matador' bereits ihr Können. DFB

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Mittwoch die vier Spieler nominiert, die die erste Nationalmannschaft in PES bilden werden. Namentlich handelt es sich dabei um Mike 'EL_Matador' Linden, Matthias 'GoooL' Winkler, Mehrab 'MeroMen' Esmailian und Pejam 'Payamjoon69' Zeinali. Die ersten Drei spielen allesamt beim FC Schalke 04. Der Bundesligist ist in Deutschland Vorreiter beim Thema PES und hat fast alle guten Spieler unter Vertrag. Die Nominierung des Knappen-Trios war dementsprechend erwartungsgemäß. Zeinali zählt ebenfalls zu den besten PES-Spielern Deutschlands, hat aber kein Team.

Glückwünsche gab es unter anderem von Philipp Lahm. Der ehemalige Bayern-Spieler und Geschäftsführer der DFB EURO GmbH wünschte den Spielern alles Gute bei der eEuro 2020. Er lobte zudem Geschicklichkeit und Konzentration der Spieler.

Wirklich auffällig bei den Nominierten ist nur, dass Emiliano 'S-Venom' Spinelli fehlt. Der Deutsch-Italiener, der bei der vergangenen Weltmeisterschaft unter deutscher Flagge antrat, hatte dem DFB nach dem Drama rund um die Benennung der Nationalspieler vorzeitig abgesagt.

Ziel: eEuro 2020

Der DFB hat die eNationalmannschaft in PES anlässlich der kommenden eEuro 2020 gebildet. Passend zur Europameisterschaft im kommenden Jahr werden die Länder nämlich auch in der Fußballsimulation eFootball PES 2020 gegeneinander antreten. Die Qualifikation für den Wettbewerb beginnt im neuen Jahr und wird online stattfinden. Vorher muss der DFB noch festlegen, welche zwei neuen Nationalspieler die Vorrunde bestreiten. Das ist aktuell noch offen.

Christian Mittweg