Bundesliga

BVB - Roman Bürki: "Die Spieler müssen sich wohlfühlen"

Schweizer erwartet gegen Leipzig "heißes Spiel"

Bürki: "Die Spieler müssen sich wohlfühlen"

Roman Bürki

Hatte in Mainz nicht viel zu tun: Roman Bürki. imago images

Bürki...

... über den Sieg in Mainz: "Es ist schön, wieder zu null gespielt zu haben. Wir haben die Vorgaben gut umgesetzt und den Gegner früh unter Druck gesetzt. Der Trainer hat gesagt, dass die Stürmer die ersten Verteidiger sein sollen, das haben sie sehr gut gemacht. Wir haben nicht viel zugelassen und unsere Chancen eiskalt genutzt."

... über die erfolgreichen Spiele zuletzt: "Wir haben das System umgestellt, das macht viel aus. Die Spieler müssen sich darin wohlfühlen und mit unserer Schnelligkeit über Hakimi, Guerreiro, Schulz, Sancho und Hazard können wir das perfekt ausspielen. Klar müssen die Jungs da auch defensiv arbeiten, aber bisher machen sie es sehr gut. Deshalb sind wir im Moment dort, wo wir sein wollen."

... über das Spitzenspiel gegen RB Leipzig: "Dienstag wird etwas anderes auf uns zukommen als in Mainz. Das wird ein heißes und schweres Spiel, aber wir spielen zu Hause und wollen unbedingt gewinnen. Trotzdem ist es ein normales Bundesliga-Spiel, danach kommt auch noch Hoffenheim. Wir wollen beide Partien gewinnen."

... über Lehren aus dem Mainz-Spiel für Leipzig: "Das Selbstvertrauen ist wichtig, das brauchen wir. Auch, dass wir Woche für Woche wissen, dass alles funktioniert, was wir trainieren."

... als Antwort auf die Frage, ob ein Sieg gegen Leipzig "die Hinrunde retten" könne: "Gibt es denn etwas zu retten? Unsere Ziele waren, im Pokal und in der Champions League weiterzukommen. Das haben wir erreicht. Natürlich wollen wir gegen Leipzig gewinnen, wir sind aber so schon in der Bundesliga voll dabei."

Aufgezeichnet von Patrick Kleinmann

Bilder zur Partie 1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund