Bundesliga

Leipzigs Oliver Mintzlaff spricht über Meisterschaft und Erling Haaland

RB Leipzig gewinnt zum sechsten Mal in Folge

Mintzlaff über Meisterschaft, Dortmund und Haaland

Oliver Mintzlaff ist Geschäftsführer bei RB Leipzig.

Ist mit der derzeitigen Leistung der Mannschaft hochzufrieden: Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. imago images

Auch fünf personelle Veränderungen in der Startelf haben der Qualität von RB Leipzig keinen Abbruch getan. Ganz im Gegenteil: Der Kader der Sachsen ist breit und qualitativ hochwertig aufgestellt - und sorgte in Düsseldorf für ein insgesamt absolut verdientes 3:0. Es war zugleich der sechste Bundesliga-Dreier in Folge, womit die Roten Bullen den Abstand nach unten vergrößerten.

"Die Mannschaft hat einen sehr, sehr souveränen Auftritt hingelegt. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass hier etwas anbrennen könnte. Im Gegenteil, wir haben uns viele Chancen erspielt und die drei Punkte, die wir haben wollten, eingefahren", freute sich Oliver Mintzlaff im Anschluss bei "Sky". Der Geschäftsführer, der jüngst seinen Vertrag bis 2024 verlängert hatte, ergänzte in Anbetracht der Tatsache, mit diesem Erfolgserlebnis gar vorübergehend an Tabellenführer Gladbach (in Wolfsburg am Sonntag) vorbeigezogen zu sein: "Wir genießen sicherlich die Momentaufnahme, das ist auch schön. Es sind aber erst 15 Spieltage gespielt, ich erinnere daran, dass Dortmund im letzten Jahr mal neun Punkte vor Bayern war - und am Ende sind trotzdem die Bayern Meister geworden."

Der BVB war auch direkt das Stichwort für Mintzlaff - schließlich gastieren die Sachsen im Signal-Iduna-Park am kommenden Dienstag (20.30 Uhr): "Wir müssen jetzt erst einmal selbst in Dortmund ran. Und wenn du am Ende vielleicht oben stehen willst, dann musst du auch dort punkten."

Ob die Leistung jetzt aber titelreif war, ist jetzt relativ egal.

Julian Nagelsmann über das 3:0 in Düsseldorf

Ins selbe Horn blies Trainer Julian Nagelsmann: "Wir haben heute ein ganz gutes Niveau gezeigt. Wir haben nach der ersten Halbzeit sicher zu gering geführt. Wenn wir da öfter treffen, ist das Spiel sicherlich früher erledigt. Ob die Leistung jetzt aber titelreif war, ist relativ egal. Wir haben die drei Punkte, das zählt. Die Saison ist noch lang - und wenn überhaupt, ist eine titelreife Leistung wohl eher am Dienstag gegen Dortmund gefragt. Das ist eine Mannschaft, die sich in ähnlichen Bereichen sieht wie wir."

Haaland? "Ist ein toller Spieler"

Geschäftsführer Mintzlaff ist natürlich auch auf Salzburgs Shootingstar Erling Haaland angesprochen worden. Der 19-jährige Stürmer, der auch von Borussia Dortmund gejagt wird, hat sich auch schon mit Nagelsmann zu einem Gespräch getroffen. Eine neue Wasserstandsmeldung gebe es laut Mintzlaff aber nicht: "Wir haben eine tolle Mannschaft mit tollen Spielern, die sich bei uns auch weiterentwickeln. Doch es ist natürlich auch so, dass man sich immer weiterorientiert. Und Haaland ist ein toller Spieler. Er ist aber bei Salzburg unter Vertrag - und da gehört es sich, nicht zu viel über ihn zu reden. Wir haben aber natürlich Interesse an diesem Spieler."

mag

Bilder zur Partie Fortuna Düsseldorf - RB Leipzig