3. Liga

Sören Bertram über den Platzverweis: "Der Herr arrogante Schiedsrichter..."

Preußen Münster besiegt Magdeburg mit 2:0

Sören Bertram über den Platzverweis: "Der Herr arrogante Schiedsrichter..."

Referee Dr. Robert Kampka zeigt Jurgen Gjasula (Mitte) die Rote Karte.

Referee Dr. Robert Kampka zeigt Jurgen Gjasula (Mitte) die Rote Karte. imago images

Es war die 16. Spielminute in der Partie zwischen Preußen Münster und dem 1. FC Magdeburg (2:0). Nach einem Fehlpass von Verteidiger Brian Koglin wollte Magdeburgs Jurgen Gjasula Münsters Rufat Dadashov, der aufs Tor marschierte, vom Ball trennen. Bei seiner Grätsche von der Seite traf der Deutsch-Albaner zwar den Ball, aber auch seinen Gegenspieler. Deshalb entschied Referee Dr. Robert Kampka auf Notbremse und zeigte Gjasula die Rote Karte.

Diese Szene sorgte auch nach Schlusspfiff noch für Gesprächsbedarf. Während Magdeburgs Trainer Stefan Krämer nicht geglaubt hatte, "dass es eine Rote Karte war", wurde sein Spieler Sören Bertram am Mikrofon von "Magenta Sport" deutlicher. Bertram, dessen Vertrag sich übrigens durch seinen 19. Startelf-Einsatz automatisch bis zum 30.06.2021 verlängerte, war der Meinung, dass sein Mitspieler "klar den Ball" spielte: "Aber der Herr arrogante Schiedsrichter hat es mal wieder besser gesehen." Eines war beiden klar: Der Platzverweis war die spielentscheidende Szene in der Partie.

Spielersteckbrief Bertram

Bertram Sören

Spielersteckbrief Mörschel

Mörschel Heinz

Nach vier Monaten: Münster gewinnt wieder

Den Hausherren war das aber egal. Für Interimstrainer Barez war "die Einstellung der Jungs" der Schlüssel zum Sieg, und daher fiel "schon eine Last" von ihm ab. Auch für den Torschützen zum 2:0, Heinz Mörschel, war die Gruppendynamik ausschlaggebend: Diese habe dafür gesorgt, "dass wir positiv aufgetreten sind". Ebenso wie das neue Trainerteam, das "einen neuen Spirit entwickelt" habe.

Das Erfolgserlebnis bezeichnete er als "enorm wichtig für uns". Schließlich hatte Münster seit vier Monaten - damals gewannen sie mit 3:2 über den 1. FC Kaiserslautern - nicht mehr drei Punkte eingefahren. Daher fügte Mörschel an: "Mir fällt ein Stein vom Herzen. Dieser Sieg war überfällig."

kon