Junioren

Deutsche U 18 nach 3:2 gegen Israel Zweiter

Abschluss des Winter-Turniers

Deutsche U 18 nach 3:2 gegen Israel Zweiter

Tim Civeja

Führte die deutsche U 18 als Kapitän zum Sieg: Augsburgs Tim Civeja. imago images

Nach dem 1:2 gegen Serbien kam die Mannschaft von Trainer Christian Wörns somit zu einem versöhnlichen Abschluss, Wörns veränderte seine Startelf auf allen elf Positionen und war hernach mit der Leistung einverstanden.

"Im Gegensatz zum Serbien-Spiel bin ich heute mit dem Ergebnis zufrieden, dafür weniger mit dem Spiel", wird der Ex-Nationalspieler auf dfb.de zitiert. "Wir haben sehr unkonzentriert begonnen und hatten viele unnötige Ballverluste. Was mir gut gefallen hat, waren die Moral, der Wille und die Mentalität, durch die wir uns in der Schlussphase auch den Elfmeter erarbeitet haben und den Sieg verdient haben. Ich bin froh, dass wir die Reise mit einem positiven Ergebnis abschließen konnten."

Gladbachs Santana Soares trifft als Erster

Nach einer ersten Chance von Kapitän Tim Civeja (FC Augsburg), der das Tor aus 20 Metern knapp verfehlte (26.), gelang Victor Gorny (Hannover 96) nach einem Einwurf von Pablo Santana Soares (Borussia Mönchengladbach) der schöne Führungstreffer per 16-Meter-Schuss (45.).

Nach der Pause erhöhte Robin Velasco (Hamburger SV) per Flachschuss nach Vorarbeit von Gorny auf dem linken Flügel auf 2:0 (51.). Fünf Minuten später verkürzten die Israelis durch Ronen Hazis per Freistoß aus 20 Metern unhaltbar auf 1:2. Die Hausherren hatten nun Chancen zum Ausgleich, während Gorny auf der Gegenseite einen Konter ungenutzt ließ. Beim offenen Schlagabtausch in der Schlussphase sorgte erneut Hanzis nach einem Freistoß mit dem zweiten Versuch für das 2:2 (88.).

Nur zwei Minuten danach bekam die deutsche U 18 durch ein Handspiel im Strafraum Elfmeter zugesprochen, den der eingewechselte Tan-Kenneth Jerico Schmidt (SC Freiburg) sicher zum 3:2-Endstand verwandelte.

aho