Champions League

Inter-Coach Conte hadert mit Ansu Fatis historischem Tor

"Hatten mehr verdient" - Barça-Stürmer jüngster CL-Torschütze

Inter-Coach Conte hadert mit Ansu Fatis historischem Tor

Ivan Rakitic, Ansu Fati, Jean-Clair Todibo (v.li.)

Seit dem 11. Dezember 2019 jüngster Champions-League-Torschütze der Historie: Ansu Fati (Mi.). picture alliance

"Ich finde, wir hatten mehr verdient. Wir haben uns genügend Chancen herausgespielt, aber es hat uns heute die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss gefehlt", haderte Antonio Conte nach der Partie. "Ich kann meinen Spielern aber keinen Vorwurf machen, sie haben alles gegeben. Uns hat ein einziges Tor gefehlt, stattdessen kassieren wir es auf der anderen Seite", meinte der Inter-Coach weiter. In der Tat hatten die Nerazzurri bei einem ausgeglichenen Schussverhältnis insgesamt ein Plus an guten Torgelegenheiten - inklusive gleich dreier Abseitstreffer.

"Es tut weh, das Tor von Ansu Fati zu sehen", sagte Conte über die Vorentscheidung in der 87. Minute, erzielt durch den erst kurz zuvor eingewechselten Barça-Joker. "Es hat uns in jeder Hinsicht den Stecker gezogen. Wir haben es probiert und hatten die Chancen zum 2:1. Vor allem ist es für die Spieler enttäuschend, die in einer schwierigen Phase alles geben", so Conte angesichts der derzeitigen Verletzungen von Nicola Barella (Knie), Stefano Sensi (Adduktoren), Roberto Gagliardini und ManUnited-Leihgabe Alexis Sanchez (beide Fußverletzung).

Inter Mailand - Vereinsdaten

Gründungsdatum

09.03.1908

Vereinsfarben

Blau-Schwarz

FC Barcelona - Vereinsdaten

Gründungsdatum

29.11.1899

Vereinsfarben

Blau-Rot

Nach Doppelpremiere: Perez lobt Ansu Fati und die Akadamie

Ansu Fati schießt sich an die Spitze einer illustren Liste

Apropos Ansu Fati: Der Neu-Spanier mit Wurzeln in Guinea-Bissau ist dank seines 2:1-Siegtreffers mit 17 Jahren und erst 40 Tagen nunmehr die jüngste Champions-League-Torschütze der Geschichte. Er löste Peter Ofori-Quaye (17 Jahre, 194 Tage) ab, der den Rekord seit dem 1. Oktober 1997 gehalten hatte - aufgestellt im Trikot von Olympiakos Piräus beim 1:5 bei Rosenborg Trondheim.

Carles Perez (21), der mit dem zwischenzeitlichen 1:0 Mitte der ersten Hälfte selbst sein erstes Champions-League-Tor erzielt hatten, meinte nach der Partie über das Spiel und die historische Marke seines jungen Teamkollegen: "In diesem mythischen Stadion zu spielen und zu treffen ist ein Traum. Er (Ansu Fati; d. Red.) hat unglaubliches Talent. Er und ich sind auch gute Beispiele für die Jungs in unserer Akademie - und dass Barça auf sie baut. Wenn man gut genug ist, wird man es hier irgendwann auch schaffen."

jom

Bilder zur Partie Inter Mailand - FC Barcelona