3. Liga

"Traurige Nachrichten": Holthaus fehlt Köln langfristig

Viktoria Köln muss auf den verletzten Defensivmann verzichten

"Traurige Nachrichten": Holthaus fehlt Köln langfristig

Fabian Holthaus wird von Richmond Tachie (li.) und einem Viktoria-Betreuer gestützt

Schmerzverzerrt: Fabian Holthaus wird von Richmond Tachie (li.) und einem Viktoria-Betreuer gestützt. imago images

Holthaus musste bei der 1:3-Niederlage in Würzburg nach einem Zweikampf mit Kickers-Stürmer Luca Pfeiffer in der 78. Minute verletzt ausgewechselt werden. Am Montag ergaben Untersuchungen einen Syndesmosebandriss im linken Sprunggelenk. Damit wird der 24-Jährige den Rheinländern voraussichtlich drei Monate fehlen.

"Das sind traurige Nachrichten. Fabi hat in der Situation mit letztem Willen versucht, ein Tor zu verhindern. Umso tragischer ist es, dass er so lange ausfallen wird. In der Defensive plagen uns ohnehin große Verletzungssorgen", wird Marcus Steegmann, Sportlicher Leiter der Viktoria, in der Pressemitteilung zitiert.

Holthaus, der im Sommer von Energie Cottbus in die Domstadt wechselte, kommt in der laufenden Runde auf zwölf Einsätze und einen kicker-Notenschnitt von 3,45. Mit Steffen Lang und Jan-Lukas Funke stehen Viktoria-Coach Pavel Dotchev zwei fitte Linksverteidiger als potenziellen Ersatz zur Verfügung.

tow