Eishockey

Rieders Flames feiern Overtime-Sieg - Columbus schlägt Washington

Calgary setzt Serie fort

Rieders Flames feiern Overtime-Sieg - Columbus schlägt Washington

Tobias Rieder

Steuerte einen Assist bei: Tobias Rieder (#16). Getty Images

Der 26 Jahre alte Landshuter bereitete mit seinem zweiten Assist der laufenden Saison das zwischenzeitliche 4:2 durch Michael Frolik in der 42. Minute vor. Den Siegtreffer für die Flames erzielte Sean Monahan nach 2:09 Minuten in der Overtime. Nationaltorhüter Philipp Grubauer kam bei der knappen Heimniederlage der Avs nicht zum Einsatz. Mit 36 Punkten aus 32 Spielen steht Calgary in der Western Conference auf dem siebten Rang.

Nationaltorwart Thomas Greiss musste beim 5:1 seiner New York Islanders bei Tampa Bay Lightning seinem russischen Kontrahenten Semjon Warlamow den Vortritt lassen.

Blue Jackets stoppen Capitals

Überraschend mussten sich die Washington Capitals nach zuvor sechs Siegen in Serie zuhause den Columbus Blue Jackets mit 2:5 geschlagen geben. Nach 0:2-Rückstand durch Gegentreffer von Cam Atkinson (4.) und Ryan Murray (27.) erzielte Alex Ovechkin (41.) den Anschlusstreffer für die Capitals, doch Riley Nash (47.) und Oliver Bjorkstrand (51.) schlugen doppelt zurück. Kurz vor Schluss traf Nicklas Backstrom (58.) noch für die Hausherren, und abermals Atkinson (59.) für die Blue Jackets. Auch dank Joonas Korpisalo, für den letztendlich 37 Saves zu Buche standen, beendete Columbus eine Sieglosserie von vier Spielen.

Ebenfalls eher unerwartet kassierten die Boston Bruins eine deutliche 2:5-Niederlage bei den Ottawa Senators - die zweite in Serie. Artem Anissimov (2.), Anthony Duclair (16., 60.), Chris Tierney (42.) und Jean-Gabriel Pageau (58.) waren für Ottawa erfolgreich, Patrice Bergeron (18.) und Jake DeBrusk (58.) für Boston.

Ergebnisse vom Montag, 9. Dezember

Tampa Bay Lightning - New York Islanders 1:5
Washington Capitals - Columbus Blue Jackets 2:5
Ottawa Senators - Boston Bruins 5:2
Colorado Avalanche - Calgary Flames 4:5 n.V.

dpa/sid/cfl