Handball

"Bin Kieler, bleibe Kieler": Dahmke verlängert beim THW bis 2022

Linksaußen bleibt seinem Heimatverein treu

"Bin Kieler, bleibe Kieler": Dahmke verlängert beim THW bis 2022

Rune Dahmke

Kam mit 15 Jahren zum THW Kiel: Rune Dahmke. imago images

"Ich bin Kieler, und ich bleibe Kieler. Jeder weiß, dass es für mich das Größte ist, für den THW Kiel spielen zu dürfen", sagte der 26-Jährige: "Wir haben eine tolle Mannschaft zusammen. Die Stimmung untereinander ist richtig gut, und wir haben für die Zukunft noch große Pläne."

Für die THW-Verantwortlichen war die Vertragsverlängerung mit dem gebürtigen Kieler quasi Formsache. "Rune und der THW Kiel gehören zusammen", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi: "Er bildet gemeinsam mit Magnus Landin ein Top-Duo auf Linksaußen, beide ergänzen sich optimal und treiben sich gegenseitig an. Deshalb ist die Entwicklung von Rune längst noch nicht am Ende, und wir freuen uns auf das, was da noch kommt."

Auch Trainer Filip Jicha zeigte sich zufrieden: "Rune ist ein Spieler, der mit seinem Einsatz und seiner Einstellung alle mitreißen kann. Trotz seiner erst 26 Jahre ist er in unserer jungen Mannschaft beinahe schon so etwas wie ein 'alter Hase' mit viel Erfahrung."

Dahmke kam 2008 im Alter von 15 Jahren zum THW, bei dem er alle Nachwuchs-Leistungsmannschaften durchlief und im Sommer 2014 seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieb. Mit den Kielern holte er seitdem die deutsche Meisterschaft, zweimal den DHB-Pokal und einmal den EHF-Cup. Mit der deutschen Nationalmannschaft, für die er nach 35 Länderspielen zuletzt nicht mehr nominiert wurde, gewann er 2016 die Europameisterschaft.

ski