Bundesliga

Konkretes Angebot liegt Monaco vor: Leipzig lockt Henrichs erneut

RB will den Allrounder im zweiten Versuch holen

Konkretes Angebot liegt Monaco vor: Leipzig lockt Henrichs erneut

Benjamin Henrichs

In Monaco derzeit nicht wirklich glücklich: Benjamin Henrichs, der von RB Leipzig umworben ist. imago images

Der frühere Leverkusener, der im Sommer 2018 die Bundesliga nach 62 Einsätzen für Bayer verließ und sein Glück in Monaco suchte, war schon vor der laufenden Runde im Visier von RB. Damals allerdings ließen die Monegassen die Sachsen abblitzen, unter anderem auch, indem sie eine Ablöse von 25 Millionen Euro aufriefen.

Wie der kicker nun aus Frankreich erfuhr, starten die Leipziger Verantwortlichen einen abermaligen Versuch, den 22-jährigen Defensivspieler zum Champions-League-Achtelfinalisten zu lotsen.

Spielersteckbrief Henrichs

Henrichs Benjamin

Monaco liegt bereits ein konkretes Angebot für Henrichs, der auf den beiden defensiven Außenbahnen und als defensiver, zentraler Mittelfeldspieler einsetzbar ist, vor.

Diesmal scheinen die Leipziger Chancen ein bisschen besser zu stehen, denn Henrichs hat seinen Trainer Leonardo Jardim sowie die führenden Köpfe der Monegassen bereits um die Auflösung des bis 2023 gültigen Vertrages gebeten. Seine derzeitigen sportlichen Perspektiven an der Cote d'Azur sind alles andere als gut: Bei Monacos 3:0 am Samstag gegen den SC Amiens saß Henrichs 90 Minuten auf der Bank.

Henrichs absolvierte bisher drei Länderspiele für die deutsche Nationalmannschaft. Sein Debüt feierte er im Testspiel am 11. November 2016 beim 8:0 in San Marino. Im Jahr 2017 gehörte er zu der DFB-Auswahl, die in Russland den Confed-Cup gewann - Henrichs spielte zweimal (Gruppenspiel gegen Kamerun und Halbfinale gegen Mexiko).

Andreas Hunzinger/ Karlheinz Wild