Bundesliga

Augsburg bangt um Defensiv-Duo

Khedira und Lichtsteiner angeschlagen

Augsburg bangt um Defensiv-Duo

Rani Khedira (#8)

Unsanfter Aufprall: Rani Khedira (#8) zog sich nach diesem Luftduell eine Nackenprellung zu. imago images

Für Rani Khedira war die Partie gegen die Rheinhessen schon nach einer knappen halben Stunde zu Ende, für den Mittelfeldabräumer wurde Jan Moravek eingewechselt. Bereits in der 8. Minute war der 25-Jährige bei einem Luftduell unsanft auf dem Rasen gelandet, spielte aber zunächst noch weiter. Die medizinische Abteilung diagnostizierte mittlerweile eine Nackenprellung. Ob die Zeit für den Sechser bis zum nächsten Spiel am Freitag bei der TSG Hoffenheim reicht, ist bislang nicht bekannt.

Zu einer Baustelle könnte für FCA-Coach Martin Schmidt zudem die Rechtsverteidigerposition werden. Denn auch das Mitwirken von Stephan Lichtsteiner, der im zweiten Durchgang angeschlagen raus musste, ist im Kraichgau fraglich. Der Routinier hatte Probleme an der Hüftmuskulatur, für den 35-Jährigen kam Felix Uduokhai ins Spiel (69.).

Der ehemalige Wolfsburger könnte auch im Kraichgau zum Zug kommen, wenn Lichtsteiner nicht rechtzeitig fit wird - denn mit Raphael Framberger (Muskelverletzung) fällt eine weitere Option hinten rechts bis zur Winterpause aus.

jch