NFL

Nach neun Jahren: Panthers feuern Rivera!

Carolina reagiert auf schwache Bilanz

Nach neun Jahren: Panthers feuern Rivera!

Ron Rivera

Nach nur fünf Saisonsiegen kam das Aus in Charlotte: Ron Rivera. Getty Images

Am Dienstag verkündeten die Panthers, die nur fünf ihrer bislang zwölf Spiele gewannen, die Trainerentlassung. Franchise-Eigentümer David Tepper teilte mit: "Ich glaube, das ist die beste Entscheidung für den langfristigen Erfolg des Teams." Rivera war seit 2011 im Amt und geht mit einer Bilanz von 76-63-1 in Regular-Season-Spielen. Drei seiner sieben Postseason-Matches gewann er mit Carolina.

Auf Interimsbasis übernimmt Secondary Coach Perry Fewell für Rivera und wird unterstützt von Offensive Coordinator Norv Turner, dessen Rolle wiederum Quarterback Coach Scott Turner übernimmt.

Höhepunkt seiner Ära war der Einzug in den Super Bowl 50, den die Panthers mit 10:24 gegen die Denver Broncos verloren. Quarterback Cam Newton wurde in jener Saison zum MVP der National Football League gekürt. Ein NFC-Titel sowie drei Division-Erfolge in der NFC South stehen ebenfalls in der Statistik des 57-jährigen Rivera.

Der Kalifornier war einst Linebacker der Chicago Bears (1984-1992, Super-Bowl-Sieg 1985) und vor seiner Zeit bei den Panthers in diversen Funktionen im Trainerstab der Bears, der Philadelphia Eagles und der San Diego Chargers tätig. Die Panthers engagierten ihn 2011 von den Chargers, wo er zuletzt Defensive Coordinator war.

aho

Ein Schneekünstler und ein Festmahl: 11 Geschichten zu Week 13