Stürmer kommt bei Real noch nicht wirklich zum Zug

Jovic: "Ich vertraue auf meine Qualität"

Reals Stürmer Luka Jovic

Kommt bei Real bisher nicht so zum Zug: Angreifer Luka Jovic. imago images

Für 60 Millionen Euro wechselte Jovic im Sommer von Frankfurt nach Madrid. Mit solch einer hohen Ablösesumme gehen automatisch hohe Erwartungen einher. Aber diese kann der Angreifer bisher nicht erfüllen. Der Serbe kommt auf kaum Spielzeit. In der Liga kam er erst neunmal zum Einsatz, dreimal von Beginn an, einmal über 90 Minuten (ein Tor). In der Champions League kann der ehemalige Goalgetter der Eintracht nur zwei Kurzeinsätze verbuchen (kein Treffer). In der Regel ist Jovic nur Joker.

"Zinedine Zidane hat gesagt, dass er mir vertraut. Er ist glücklich, dass ich hier bin und er weiß, dass ich viel dafür getan habe, um zu Real Madrid zu kommen", sagte Jovic in einem Interview mit der Zeitung "Gloria". Der Serbe fügte an: "Ich bin glücklich, aber ich hoffe, dass ich bald mehr Minuten bekomme."

Allerdings ist das nicht so einfach. Denn Coach Zidane vertraut in der Regel auf sein 4-3-3-System, das 4-4-2, in dem Jovic vorne Platz neben Karim Benzema finden würde, hat sich diese Saison noch nicht sonderlich bewährt. Im Dreierangriff ist dann nur Platz für einen Mittelstürmer, der von zwei schnellen Außen flankiert wird. Heißt um Umkehrschluss: Jovic duelliert sich mit Benzema um den freien Platz im Angriff. Und der Franzose ist dieses Jahr herausragend drauf, erzielte in der Liga schon zehn Treffer und führt damit die Torschützenliste in Spanien an. In der Königsklasse steht er bei vier Treffern.

Jovic vertraut auf seine Qualität

Der Serbe braucht also Geduld - und wenn er seine Chance bekommt, muss er Eindruck hinterlassen. Das glückte bisher selten, nur einmal traf der Stürmer, der vergangenen Saison für Frankfurt in der Bundesliga 17-mal getroffen hatte, in La Liga. "Es ist nicht so leicht für einen jungen Spieler hierher zu kommen und gleich zu spielen. Aber ich vertraue mir und meiner Qualität", berichtete Jovic. "Mit der Zeit werde ich mehr Minuten auf dem Feld kriegen." Was dafür nötig ist? "Hart arbeiten. Aber du brauchst auch etwas Glück."

mst

La Liga - Highlights by DAZN

Ramos' spezieller Dank an Kroos - und die große Elfmeter-Frage

alle Videos in der Übersicht