Schalke: Henzler verlängert seinen Vertrag

Nübels Torwarttrainer bleibt bis 2024

Schalkes Torwarttrainer Simon Henzler (re.) bleibt weiter an Bord.

Schalkes Torwarttrainer Simon Henzler (re.) bleibt weiter an Bord. imago images

Simon Henzler war selbst Bundesliga-Torwart, gehörte unter andrem zur Weltpokalsiegerbesieger-Mannschaft des FC St. Pauli, der im Februar 2002 sensationell den frischgebackenen Weltpokalsieger FC Bayern München mit 2:1 schlug. Seit 2015 ist Henzler Torwart-Trainer beim FC Schalke 04, kam damals gemeinsam mit Trainer André Breitenreiter sowie Alexander Nübel vom SC Paderborn nach Gelsenkirchen.

Dank Henzlers Hilfe reifte Nübel zu dem begehrten Torwart heran, der er heute ist - am Dienstag gaben die Königsblauen die vorzeitige Vertragsverlängerung des Schlussmann-Schleifers bekannt. Henzler, der am Sonntag 43 Jahre alt geworden ist, unterschrieb eine bis 2024 gültige Vereinbarung.

Er sei sehr erfreut darüber, "weiterhin für diesen einzigartigen Verein arbeiten zu dürfen", sagt Henzler, der "als Torwart-Trainer hervorragende Arbeit leistet und im gesamten Verein geschätzt wird", wie es Sportvorstand Jochen Schneider formuliert. "Simon Henzler hat maßgeblichen Anteil an der erstklassigen Entwicklung unserer Torhüter in den zurückliegenden Jahren."

Toni Lieto