Eintracht-Profi gesperrt

Nach Notbremse: Kohr fehlt Frankfurt zweimal

Folgenschwere Begegnung: Dominik Kohr (r.) bringt Levin Öztunali vor dem Strafraum zu Fall. imago images

Das DFB-Sportgericht sperrte den Mittelfeldspieler am Dienstag für zwei Partien. Kohr hatte in der 44. Minute des Montagabendspiels in Mainz wegen einer Notbremse an Levin Öztunali glatt Rot gesehen - die Eintracht verlor nach 1:0-Führung in Unterzahl noch mit 1:2. Kohr verpasst nun das Heimspiel gegen Hertha BSC am Freitagabend und das Gastspiel auf Schalke neun Tage später. Im dazwischenliegenden Europa-League-Duell gegen Vitoria Guimaraes darf er mitwirken. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

jpe

Ein Mainzer und ein Frankfurter dabei: Die kicker-Elf des Spieltags