Trainerwechsel beim Tabellenführer der Regionalliga Südwest

Trainer-Bund kritisiert Saarbrücken wegen Lottner-Aus

Dirk Lottner

Nach über drei Jahren nicht mehr Trainer des 1. FC Saarbrücken: Dirk Lottner. imago images

"Wir kennen die internen Dinge natürlich nicht. Aber rein aus der Distanz fehlt mir da jegliches Verständnis", sagte BDFL-Präsident Lutz Hangartner am Dienstag der dpa. "In Saarbrücken sind die Ansprüche natürlich sehr hoch. Aber dieses Beispiel zeigt mal wieder, dass insgesamt viel zu früh Hektik ausbricht."

Obwohl die Saarbrücker die Regionalliga Südwest nach 15 Siegen aus 19 Spielen mit zwei Punkten Vorsprung anführen und gegen Bundesligist 1. FC Köln sogar das DFB-Pokal-Achtelfinale erreichten, hatten sie am Montag nach knapp dreieinhalb Jahren überraschend die Trennung von Lottner bekanntgegeben. Als Grund nannte der Klub die "Entwicklung der letzten Wochen und das Auftreten der Mannschaft in den vergangenen Punktspielen". Das Ziel Aufstieg stehe "über allem".

BDFL-Präsident Hangartner kann da nur mit dem Kopf schütteln. "Wie gesagt, ich kenne die Gründe nicht, aber ich würde sie ganz sicher auch nicht nachvollziehen können."

jpe/dpa