Anriss der Syndesmose

Osnabrück: Amenyido fehlt bis Jahresende

Etienne Amenyido

Zweikampf mit Folgen: Etienne Amenyido fehlt dem VfL Osnabrück mehrere Wochen. Getty Images

Es stand noch 2:0 für den Aufsteiger (fünf Siege, fünf Unentschieden, fünf Niederlagen), als sich Amenyido nach einem Zweikampf mit Hamburgs Jung den Oberschenkel hielt und das Gesicht vor Schmerzen verzog. Der VfL brachte die Führung auch ohne seinen Offensivmann (elf Einsätze nach 15 Spieltagen) über die Zeit, muss nun jedoch wohl bis Jahresende auf den 21-Jährigen verzichten.

Wie Osnabrück am Montagabend bekannt gab, haben Untersuchungen nun ergeben, dass Amenyido einen Anriss der linken vorderen Syndesmose erlitten hat. Der 2018 von der zweiten Garde Borussia Dortmunds an die Bremer Brücke gewechselte Angreifer kommt sowohl über außen als auch in der Doppelspitze zum Einsatz, konnte in seinen elf Liga-Einsätzen jedoch erst einen Saisontreffer (keine Vorlage) verbuchen.

nba