3. Liga

Sandro Sirigu ersetzt Thomas Doyle beim Chemnitzer FC

Erfahrener Linksverteidiger wechselt nach Chemnitz

Lücke geschlossen: Sirigu ersetzt Doyle beim CFC

Sandro Sirigu

Sandro Sirigu ist künftig ein fester Bestandteil beim Chemnitzer FC. imago images

Trainer Patrick Glöckner hatte sich im Training schon ein Bild von Sirigu machen können und danach erklärt: "Wenn wir so einen Spieler bekommen würden, würden wir natürlich versuchen zuzugreifen." Die Sachsen haben zugegriffen. Der 31-Jährige hat einen Vertrag beim Drittligisten unterschrieben und wird künftig mit der Rückennummer 8 für die Himmelblauen auflaufen.

Außenverteidiger Sirigu ersetzt Doyle, der seinen Vertrag überraschend aufgelöst hatte. Sirigu war zuletzt sechs Jahre für Darmstadt am Ball, hat seinen Vertrag im Sommer aber nicht verlängert. Der 31-Jährige hat 30 Bundesliga- und 60 Zweitligapartien absolviert, kennt sich aber auch in der 3. Liga bestens aus (30 Drittliga-Partien für Darmstadt und 76 für Heidenheim).

"Nachdem wir mit Thomas einen wichtigen Spieler verloren haben, sind wir froh, dass wir die Lücke schnell schließen konnten. Mit Sandro haben wir einen Spieler verpflichtet, der mit seiner Erfahrung eine wichtige Stütze im Team werden kann. Ich freue mich sehr, ihn schon bald in unserem Trikot auf dem Spielfeld zu sehen", sagte Uwe Hildebrand, Geschäftsführer des Chemnitzer FC, auf der Internetseite des Vereins.

Sirigu freut sich, "ab jetzt offiziell ein Teil des CFC zu sein. Ich habe in den vergangenen Tagen einen hervorragenden Eindruck von der Mannschaft und dem Team drumherum bekommen."

nik

Die Rekordspieler der 3. Liga