40.000 Pfund zu gewinnen

Nach Kritik: ePremier League gibt Preispool bekannt

Donovan 'Tekkz' Hunt gewann die erste ePL Meisterschaft im Trikot vom FC Liverpool. Dieses Jahr bekommt der Meister sogar ein Preisgeld.

Donovan 'Tekkz' Hunt gewann die erste ePL Meisterschaft im Trikot vom FC Liverpool. Dieses Jahr bekommt der Meister sogar ein Preisgeld. Premier League.com

Donovan 'Tekkz' Hunt gewann die erste ePremier League und freute sich sehr über den Pokal. Doch neben der Tatsache, dass man im eFootball nun den ersten englischen Meister gekrönt hatte, stand ein großer Kritikpunkt immer im Raum: das Preisgeld. Beziehungsweise das Problem, dass es keines gab. Die Reaktion auf eine zweite Saison der ePL war daher alles andere als eine große Party, sondern gespickt mit sarkastischen Kommentaren über die sozialen Netzwerke.

Diese Kritik scheinen sich die Veranstalter zu Herzen genommen zu haben und haben nun einen Preispool für die ePremier League angekündigt. So wird der Meister 20.000 Pfund erhalten, während der Vizemeister 10.000 und die Zweitplatzierten der beiden Konsolenfinals jeweils 5.000 Pfund mit nach Hause nehmen. Einer der größten Kritiker, Moderator Paul 'Redeye' Chaloner, honorierte diese Entscheidung und twitterte: "Nachdem sich viele von uns darüber beschwert haben, ist es gut zu sehen, dass sie einsichtig sind und einen Preispool hinzufügen. Es löst immer noch nicht alle Probleme (die Spieler müssen immer noch ihre eigenen Ausgaben bis zum Finale usw. tragen) und es ist immer noch nicht genug, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung."

Die Registrierung für die ePL ist bereits angelaufen und am 2. Dezember startet die Online-Qualifikation, bevor die ePL Finals in London, im Marz 2020 ausgetragen werden.

Nicole Lange

Abgeschwächt aber nicht nutzlos

La Croqueta in FIFA 20 – so geht´s

alle Videos in der Übersicht