Gehälter nur teilweise bezahlt

Sportfreunde Lotte: Offener Brief der verärgerten Spieler

Stehen im Schulterschluss zueinander: Die Spieler der Sportfreunde Lotte.

Stehen im Schulterschluss zueinander: Die Spieler der Sportfreunde Lotte. picture alliance

In dem Schreiben beschweren sich die Akteure des Regionalligisten laut "Reviersport" über "verspätete und fehlende Gehaltszahlungen". Davon sei leider nicht nur die Mannschaft "sondern auch das Trainer- und Funktionsteam betroffen". Zudem sei ein solcher Missstand nicht zum ersten Mal in der laufenden Spiezeit vorgekommen.

Wörtlich heißt es weiter: "Als Spieler bzw. Profi ist es unser dringendes Anliegen, für den sportlichen Erfolg unseres Vereins zu sorgen. Gleichzeitig haben wir aber auch unseren Familien und uns selbst gegenüber dafür Sorge zu tragen, dass unser Beruf auch unsere persönliche Existenz sichert."

Worten müssen Taten folgen

Die Spieler der Sportfreunde Lotte

Das "sehr gute Verhältnis" zwischen Mannschaft und Trainerteam wäre dadurch aber nicht gestört. Von der Vereinsführung wiederum wünschen sich die Akteure "einen verlässlichen, fairen Umgang miteinander und eine Kommunikation auf Augenhöhe". Denn: "Worten müssen Taten folgen."

Sportlich bleibt alles beim Alten

In der Liga steht Lotte aktuell auf Rang acht. Der Absteiger rangiert damit im Mittelfeld der Tabelle. Trotz der aktuell schwierigen Lage werde das Team am Samstag (14 Uhr, LIVE! auf kicker.de) in der Partie gegen Alemannia Aachen "alles geben und stolz darauf, drei Punkte mit nach Lotte zu nehmen".

kon