Großaspach: Das Lazarett lichtet sich

Zapel: "Wir haben einen richtig guten Plan"

SG Sonnenhof Großaspach-Trainer Oliver Zapel am Spielfeldrand in der Partie gegen den SV Meppen (1:2).

Glaubt für die Partie gegen den 1.FC Magdeburg an seinen Plan: Oliver Zapel. imago images

Dabei kann Zapel möglicherweise wieder auf Routinier Timo Röttger setzen, der nach seiner überstandenen Adduktorenverletzung bei der 1:2-Niederlage in Meppen erstmals wieder auf der Bank saß. Auch Dan-Patrick Poggenberg, Charmaine Häusl und Joel Gerezgiher sind zurück im Mannschaftstraining. Organisator Sebastian Bösel wiederum ist nach seiner Rotsperre aus der Partie beim SV Waldhof Mannheim (0:3) noch für ein Spiel gesperrt.

Ebenso definitiv fehlen werden weiterhin Korbinian Burger (Adduktorenprobleme), Michael Vitzthum (Hüftverletzung), Jonas Meiser (Knie-OP) und Jamil Dem (Oberschenkelverletzung). Für den Coach sei es aber "natürlich sehr erfreulich, dass wir in dieser Trainingswoche einige wiedergenesene Spieler auf dem Platz begrüßen durften. Das hat uns gutgetan", wird er auf der vereinseigenen Website zitiert.

Formstarke Magdeburger "ein richtiger Brocken"

Am Samstag komme laut Zapel mit dem aktuellen Tabellensechsten aber "ein richtiger Brocken" in die Mechatronik-Arena. Die Mannschaft des 51-Jährigen wird sich in der Begegnung mit den zuletzt aufstrebenden Krämer-Schützlingen (3:0 gegen die SpVgg Unterhaching) umstellen müssen. Schließlich spielen die Magdeburger "ein völlig anderes System" als beispielsweise der SV Meppen, dem die Schwaben am vergangenen Spieltag knapp unterlagen.

Dennoch "werden wir natürlich versuchen, unsere Attribute und Waffen so auszurichten, dass wir dieses System von Magdeburg auch gut im Griff behalten, wie wir das am vergangenen Samstag bereits getan haben", ergänzt der Coach. Großaspach hatte die Emsländer lange Zeit vor Probleme gestellt.

Daher gelte die neue Herangehensweise auch in dieser Woche, um wieder Punkte auf die Nicht-Abstiegsplätze gutzumache. "Wir haben einen richtig guten Plan und im Training bereits gesehen, dass dieser funktionieren kann. Entsprechend top vorbereitet werden wir am Samstag in das Spiel gehen", so Zapel.

kon