2. Bundesliga 2006/07, 33. Spieltag
14:09 - 9. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Strauß
für Mölzl
Augsburg

14:23 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
S. Becker
Augsburg

14:29 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Leozinho
Braunschweig

15:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Rische
für Leozinho
Braunschweig

15:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
da Costa
für S. Becker
Augsburg

15:21 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Luz
für Diabang
Augsburg

15:22 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Brinkmann
Braunschweig

15:27 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
da Costa
Augsburg

15:35 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Benschneider
Augsburg

15:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
K. Rodrigues
für Husterer
Braunschweig

15:42 - 84. Spielminute

Tor 0:1
da Costa
Linksschuss
Vorbereitung Strauß
Augsburg

BRA

FCA

Die Eintracht verliert letztes Heimspiel in der Zweiten Liga

da Costa erlöst Augsburg

Kampf um den Sieg

Zweikampf zwischen Augsburgs Hertzsch (l.) und Braunschweigs Atem (r.). dpa

Braunschweigs Coach Dietmar Demuth nahm nach dem 1:1 in Kaiserslautern lediglich eine Veränderung vor. Brinkmann rutschte für Bick (Gelbsperre) in die Startelf. Auf Seiten von Augsburg stellte Trainer Rainer Hörgl im Vergleich zum 1:1 gegen Offenbach auf vier Positionen um. Dreßler, Wenzel, Becker und Diabang ersetzten Pircher, da Costa, Strauß und Luz (Bänderdehnung).

Für beide Mannschaften war die Saison so gut wie gelaufen. Braunschweig stand schon seit einigen Spieltagen als Absteiger fest und Augsburg hatte nur noch eine geringe Aufstiegschance. Folglich begann die Begegnung in Braunschweig sehr zaghaft. Die Gastgeber waren in der Anfangsviertelstunde zwar das bessere Team, zwingende Chancen boten sich aber beiden Mannschaften nicht.

In der Folge boten sich den Hausherren dann doch gute Chancen, die Führung zu erzielen. Doch weder Siegert (11.) noch Atem (14.) konnten die Unaufmerksamkeiten der Augsburger Defensive nutzen. Die Augsburger hatten große Probleme mit der tief stehenden Braunschweiger Defensive. Die erste nennenswerte Torchance bot sich Müller mit einem strammen Schuss aus gut 25 Metern zentraler Position (20.).

Der 33. Spieltag

Das spielerische Niveau der Partie blieb auch nach 30 Minuten mäßig. Augsburg versuchte meist, mit langen Bällen seine Stürmer einzusetzen, welche aber die Bälle kaum behaupten konnten. Braunschweig hatte in der ersten Hälfte die besseren Möglichkeiten zur Führung und war auch Spiel bestimmend. Aus ihrer Überlegenheit konnten die Hausherren jedoch kein Kapital schlagen.

Die zweiten 45 Minuten knüpften nahtlos an die erste Hälfte an. Augsburg zeigte nichts in der Offensive und in der Defensive taten sich häufig große Lücken auf. Die Braunschweiger erspielten sich wieder viele und gute Tormöglichkeiten, doch weder Atem, Siegert oder Leozinho konnten einen Treffer markieren.

Torchance für Benschneider

Trotz guter Torchancen verlor Braunschweig gegen Augsburg. dpa

Nach gut 65 Spielminuten war bei den Hausherren der Schwung nach dem Seitenwechsel etwas raus. Augsburg stand nun etwas geordneter im Mittelfeld und machte es den Braunschweigern schwerer, sich Chancen zu erarbeiten. Im Angriff blieb der Sturm des FCA nur ein laues Lüftchen. Kaum einen Torabschluss brachten die Augsburger Angreifer Lawarée und Diabang zu Stande.

In der Schlussphase der Partie ließen die Kräfte der Hausherren komplett nach. Augsburg wurde nun aktiver und erzielte unerwartet die Führung. Nach einem Einwurf legte Wenzel quer auf da Costa, der alleine auf das Tor zuläuft und aus knapp 20 Metern halbrechter Position abzieht. Das Leder wurde leicht abgefälscht und zappelte im rechten Eck (84.).

Spieler des Spiels

Sven Neuhaus Tor

2
Tore und Karten

0:1 da Costa (84', Linksschuss, Strauß)

Braunschweig

Stuckmann 3 - Jülich 3,5, Horacek 3, Cimen 4 - Husterer 4 , Brinkmann 3 , Huber 3,5, Otacilio 3,5, Leozinho 4,5 , Siegert 3,5 - Atem 5

Augsburg

Neuhaus 2 - Hertzsch 3, Dreßler 3, Benschneider 3 - Mölzl , Wenzel 3, B. Kern 4, S. Becker 4 , L. Müller 4 - Lawarée 4, Diabang 5

Schiedsrichter-Team

Tobias Welz Wiesbaden

3,5
Spielinfo

Stadion

Eintracht-Stadion

Zuschauer

12.600

Am letzten Spieltag der Saison muss die Eintracht aus Braunschweig in Offenbach antreten. Der FC Augsburg empfängt ebenfalls am Sonntag Carl Zeiss Jena.