14:26 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Fürth)
Lanig
Fürth

14:37 - 36. Spielminute

Tor 0:1
Fuchs
Linksschuss
Vorbereitung Lanig
Fürth

14:39 - 38. Spielminute

Tor 0:2
Timm
Linksschuss
Fürth

14:38 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Fürth)
Kucukovic
Fürth

14:39 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
Hertl
Burghausen

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Reisinger
für Kucukovic
Fürth

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Aigner
für Lastovka
Burghausen

15:09 - 51. Spielminute

Tor 1:2
Burkhardt
Linksschuss
Vorbereitung Aigner
Burghausen

15:08 - 51. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
Satilmis
Burghausen

15:13 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Fürth)
Fuchs
Fürth

15:13 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
Ledgerwood
Burghausen

15:18 - 60. Spielminute

Tor 1:3
Timm
Rechtsschuss
Vorbereitung Achenbach
Fürth

15:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
O. Fink
für Ro. Schmidt
Burghausen

15:22 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Schröck
für Felgenhauer
Fürth

15:26 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Toleski
für Nicu
Burghausen

15:29 - 71. Spielminute

Tor 2:3
Krejci
Rechtsschuss
Vorbereitung Bogavac
Burghausen

15:30 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
O. Fink
Burghausen

15:32 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
Krejci
Burghausen

15:37 - 80. Spielminute

Tor 2:4
Fuchs
Rechtsschuss
Vorbereitung Timm
Fürth

15:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Karl
für Lanig
Fürth

15:45 - 87. Spielminute

Tor 3:4
Aigner
Rechtsschuss
Vorbereitung Toleski
Burghausen

BUR

FUE

2. Bundesliga

Ein ganz besonderer Tag für Fuchs

Burghausens Kampf wird nicht belohnt

Ein ganz besonderer Tag für Fuchs

Danny Fuchs

Historisches zum Geburtstag: Stürmer Danny Fuchs erzielte das 1000. Tor für Fürth in der Zweiten Liga. dpa

Beim SV Wacker Burghausen gab es im Vergleich zur jüngsten 0:3-Niederlage in Aue folgende fünf personelle Veränderungen: Vukovic, Satilmis, Schmidt, Ledgerwood und Nicu spielten an Stelle von Palionis (Innenbandteilriss im Knie), Nagy (Fieber), Fink, Bonimeier (beide auf der Bank) und Drescher (Achillessehnenprobleme).

Greuther Fürths Trainer Möhlmann war nach dem 0:0 gegen Freiburg zu einer Änderung gezwungen: Lanig ersetzte den Gelb-gesperrten Andreasen.

Burghausen ging das bereits richtungsweisende Spiel im Abstiegskampf mit viel Elan an. Wacker suchte seine Chance und spielte munter nach vorne. In den direkten Duellen wirkten die Spieler von Trainer Arbinger zunächst bissiger als ihre Kontrahenten.

Die Gäste verließen sich auf ihre sichere Defensive. Im Angriff brachte Greuther Fürth aber in der Anfangsphase kaum Gefährliches zu Stande. Ähnlich wie Burghausen, das zwar mehr Spielanteile verzeichnete, aber letztlich am Strafraum auch zu harmlos agierte. Erst als Fürths Abwehrchef Kleine im eigenen Strafraum gerade noch vor Vukovic rettete (15.), knisterte es richtig vor Keeper Loboué.

Danach übernahm Greuther Fürth mit der reiferen Spielanlage mehr und mehr die Regie. Satilmis vereitelte gerade noch eine Chance für Timm (20.), Gospodarek lenkte einen Kopfball von Mijatovic im letzten Moment über den Querbalken (21.).

Der 23. Spieltag

Burghausen blieb dran, kämpfte um seine Chance. Bogavac vergab aber die beste Gelegenheit der Gastgeber, als er am Fünfmeter-Raum an Loboué scheiterte (32.).

Greuther Fürth war jedoch cleverer. Zuerst spielte Lanig Geburtstagskind Fuchs - er wurde 31 Jahre alt - in der linken Strafraumhälfte frei, der verlud Lastovka und traf aus zwölf Metern zum 1:0 ins lange Eck (36.). Das 1000. Tor für Fürth in der Zweiten Liga. Nur kurz später legte Timm das 2:0 nach. Bei seinem Linksschuss aus 20 Metern war Gospoderek chancenlos (38.).

Nach der Pause schaffte Burghausen den Anschluss. Der Ex-Fürther Burkhardt übernahm den Ball von Aigner und zirkelte ihn von rechts im Strafraum aus gut 13 Metern klug ins lange Eck - 1:2. Es war der Startschuss für verzweifelte Angriffe der Oberbayern. Sie drängten und drückten.

Und wieder kam Greuther Fürth dazwischen. Nach einer schönen Kombination über Lanig und Fuchs brachte Achenbach den Ball von links halbhoch in den Strafraum. Timm hielt innen den rechten Fuß hin und markierte das 3:1 (60.).

Die Partie blieb aber offen. Wacker versuchte es mit viel Einsatz und nach der Einwechslung von Toleski mit vier Stürmern. Greuther Fürth hielt einen kühlen Kopf dagegen. Diesmal wurde Burghausen belohnt. Bogavac legte von links für Krejci auf, der zog aus gut 20 Metern ab und verkürzte verdient zum 2:3 (71.).

Fast wütend trug das abstiegsbedrohte Burghausen jetzt seine Angriffe vor. Greuther Fürth geriet immer mehr in Bedrängnis, der Ausgleich lag in der Luft. Aber wieder gelang es den Franken, mitten in der Drangphase der Gastgeber zu treffen. Timm behielt im Zweikampf mit Vukovic an der Mittellinie die Oberhand, lief seinem Gegenspieler weg und brachte den Ball von rechts klug in den Strafraum. Der mitgelaufene Fuchs schoss freistehend zum 4:2 ein (80.).

Davon unbeeindruckt stürmte Burghausen weiter was das Zeug hielt. Auch auf die Gefahr hin, einen weiteren Konter zu fangen. Greuther Fürths Abwehr kam kaum zum Luftholen. Schließlich war es Aigner, der die Hoffnungen der Gastgeber weiter nährte. Toleski schickte seinen Mitspieler, der lief halbrechts auf Loboué zu und erzielte das 3:4 (87.)

Mehr ging nicht mehr. Den offenen Schlagabtausch entschied letztlich das abgeklärtere Greuther Fürth mit viel Glück gegen aufopfernd kämpfende Burghauser für sich.

Spieler des Spiels

Christian Timm Sturm

1,5
Tore und Karten

0:1 Fuchs (36', Linksschuss, Lanig)

0:2 Timm (38', Linksschuss)

1:2 Burkhardt (51', Linksschuss, Aigner)

1:3 Timm (60', Rechtsschuss, Achenbach)

2:3 Krejci (71', Rechtsschuss, Bogavac)

2:4 Fuchs (80', Rechtsschuss, Timm)

3:4 Aigner (87', Rechtsschuss, Toleski)

Burghausen

Gospodarek 3,5 - Lastovka 5 , Vukovic 3,5, Hertl 4,5 , Satilmis 5 - Ledgerwood 4,5 , Ro. Schmidt 4 , Burkhardt 4 , Nicu 5 - Krejci 4 , Bogavac 4

Fürth

Loboué 3 - Felgenhauer 4 , Kleine 3, Mijatovic 3, Achenbach 3 - Lanig 2,5 , Judt 4, Adlung 4, Fuchs 2 - Timm 1,5 , Kucukovic 5

Schiedsrichter-Team

Markus Schmidt Stuttgart

4
Spielinfo

Stadion

Wacker-Arena

Zuschauer

5.320

Burghausen muss nun am kommenden Samstag nach Rostock reisen, Greuther Fürth erwartet am Freitag Augsburg.