So stehen die deutschen Vereine

FIFA 20: FeCWC Qualifier 1: HSV führt starke erste Woche an

Die deutschen Teams starten gut in die erste Qualifikationswoche.

Die deutschen Teams starten gut in die erste Qualifikationswoche. kicker eSport/HSV

Acht Spieltage stehen in der Online-Qualifikation für den FIFA eClub World Cup 2020 (FeCWC) noch aus. Die erste Qualiwoche wurde gestern Abend beendet und für die Teams aus Deutschland war es insgesamt betrachtet, eine gute Ausbeute. Aber auch ohne Bundesligaverein im Rücken konnten sich deutsche Organisationen wie die B360 Sports Agency, der Timo 'TimoX' Siep u.a. angehört oder der FOKUS CLAN mit Weltmeister Mohammed 'MoAuba' Harkous und Lukas 'Sakul' Vonderheide, gut behaupten.

Die Teams sind in fünf Regionen aufgeteilt: Europa, Nordamerika, Südamerika, Mittlerer Osten & Afrika und Asien & Ozeanien. Bis auf Europa hat jede Region nur eine Gruppe. In Europa sind es fünf, die jeweils auch nochmal drei Untergruppen haben.

In Gruppe eins legte der 1. FC Köln mit Mirza Jahic und 'iwtlive' einen mittelmäßigen Start hin. 20 Punkte bedeuten Platz fünf derzeit. In Tier 3 der Gruppe eins reichten Darmstadt 98 27 Punkte für Platz vier. In dieser Gruppe spielen mit Fnatic und LOSC MCES eSports zwei der stärksten Mannschaften der ersten Spielwoche. Beide Teams holten 40 Punkte.

Gladbachs Formkurve zeigt weiterhin nach oben

In der VBL Club Championship ist Borussia Mönchengladbach momentan Tabellenführer, und auch in der FeCWC-Qualifikation stehen die Fohlen vorne. Nach der ersten Spielwoche kann das Team um Richard 'Der_Gaucho10' Hormes und Yannick 'Jeffryy95' Reiners den ersten Platz in ihrer Gruppe verzeichnen. Mit 31 Punkten liegt man aber nur einen Punkt vor dem VfL Wolfsburg. Beide erwischten einen guten Start. Anders als die Bundesligakonkurrenz, denn neben Wolfsburg und Gladbach sind in der Gruppe zwei, Tier 1 noch der FC Schalke 04 und der 1. FSV Mainz 05. Beide mit einem eher schwachen Start. Während Schalke mit 17 Zählern noch auf dem 7. Platz steht, hat Mainz mit zehn Punkten den 9. und somit letzten Platz in der Gruppe inne.

In Tier 3 der Gruppe zwei haben sich die Nordklubs Werder Bremen und der Hamburg SV eine gute Startposition geholt. Der HSV steht mit starken 46 Punkten auf Platz zwei und Werder mit 35 auf Platz drei. Die Hamburger hatten das Pech, dass sie in einer Gruppe mit dem stärksten Team des Spieltages waren, sonst hätten sie den Titel und die Tabellenführung eingefahren. Team Bundled mit Julian 'BundledJulian' Berg (25 Punkte) und Curtis 'Paps' Poole (26 Punkte) hatten einen starken Lauf und erspielten 51 Punkte, was locker für den ersten Tabellenplatz reichte.

In Gruppe drei muss sich der VfB Stuttgart u.a. gegen Manchester City eSports und West Ham United behaupten und hat mit 22 Punkten und Platz vier einen soliden Start hingelegt. Augsburg und Leverkusen müssen sich in Tier 2 nicht nur miteinander, sondern auch u.a. mit RSC Anderlecht auseinandersetzen. Augsburg war die Ausbeute nach den ersten beiden Spieltagen wesentlich freundlicher, als es bei Bayer 04 der Fall war. 27 Punkte und Platz vier holte der FC, wohingegen Leverkusen nur 19 erspielte und auf Platz sieben derzeit steht.

Hannover und Fürth behaupten sich in starker Gruppe In Gruppe vier gibt es einige schwere Brocken, dennoch stehen Fürth und Hannover 96 in Tier 3 derzeit am besten da. Während sich die Sportvereinigung mit 35 Punkten auf Platz zwei befindet, kann Hannover mit 31 Zählern Platz fünf in dieser ausgeglichen starken Gruppe behaupten. Neben den beiden deutschen Klubs stehen auch die B360 Sports Agency, SK Gaming mit dem VBL-Team Tim Katnawatos/Michael Gherman und Team QLASH, dessen Spieler Diego 'Crazy' Campagnani im zweiten FUT Champions Cup bis ins Grand Final kam und da Niklas Rasek unterlag.

In Tier 1 und 2 der Gruppe vier kämpfen sich der VfL Bochum (7.) und Holstein Kiel (6.) durch. Kiel kommt derzeit auf 16 Punkte und Bochum auf 19. Beide müssen sich durchbeißen. Etwas besser sieht es bei Hertha BSC in Gruppe fünf aus. Die alte Dame steht mit 23 Punkten auf Platz fünf in Tier 2 und ist mit den anderen Teams in Schlagdistanz.

Die nächsten Spieltage in der FIFA eClub World Cup 2020-Qualifikation im Überblick:

Woche 2: 3. & 4. Dezember Woche 3: 10. & 11. Dezember
Woche 4: 18. & 19. Dezember
Finales Wochenende: 21. & 22. Dezember

Weitere Infos zum FeCWC und zur Qualifikation, könnt Ihr hier nachlesen.

Nicole Lange

Deutschlands beste Talente in FIFA 20: Hertha BSC schlägt alle