BFC Dynamo dockt dank Matchwinner Brumme an

Scholz hadert: Wacker nutzt Patzer der Konkurrenz nicht

Heiko Scholz

Konnte nicht zufrieden sein: Wacker-Trainer Heiko Scholz. imago images

Weil sich die Installation einer mobilen Flutlichtanalage im Friedrich-Jahn-Sportpark verzögerte, musste die Partie zwischen dem BFC und Wacker vom vergangenen Freitag auf den Mittwochabend verlegt werden. So konnten die beiden Teams genau beobachten, was das Führungsquartett vor ihnen am Samstag ablieferte: Tabellenführer VSG Altglienicke holte nur einen Punkt in Erfurt (1:1) und auch Lok Leipzig kam nicht über ein Remis gegen Lichtenberg hinaus (2:2). Nur Cottbus (1:0 gegen Germania Halberstadt) und Hertha II (1:0 bei Viktoria 1889) wurden ihren Favoritenrollen gerecht.

Die Ergebnisse hätten eigentlich zusätzliche Motivation für Wacker sein müssen. Schließlich hätten die Südharzer nach zuletzt drei Siegen bis auf drei Punkte zum Spitzenreiter der Regionalliga-Nordost aufschließen und nach Punkten mit Hertha II (32) gleichziehen können. Doch nach einem verheißungsvollen Beginn beim BFC Dynamo kam es anders.

Nordhausen war zunächst die dominante Mannschaft und ging durch einen Treffer von Nils Pichinot bereits in der 9. Minute in Führung. Doch noch im ersten Durchgang drehte Lucas Brumme (23./27.) die Partie - und sorgte in der 65. Minute für die Entscheidung, nachdem Mittelfeldspieler Cihan Ucar zuvor die Rote Karte gesehen hatte (57.).

"Mit der Roten Karte war das Ding erledigt"

"Von der Bank aus gesehen hätte eine Gelbe gelangt. Das Spiel war total fair", haderte Wacker-Trainer Heiko Scholz beim MDR mit der Schiedsrichterentscheidung. "Mit der Roten Karte war das Ding erledigt." Die beiden Gegentreffer in der ersten Hälfte führte Scholz auf "zwei individuelle Fehler" zurück. Denn beim 1:1 sah Torwart Fabian Guderitz nicht gut aus; beim 1:2 fälschte Innenverteidiger Philipp Blume eine Brumme-Hereingabe unglücklich ins eigene Tor ab.

Während Nordhausens Rückstand auf Altglienicke somit statt auf drei Punkte geschrumpft, auf sechs Zähler gewachsen ist, rückte der BFC auf den 6. Platz vor und dockte damit an Wacker an.

cfl